Trainingslager 2009 – Cecina, Toskana

Vom 4. bis 18. April 2009 veranstaltete die IfA wieder ein Trainingslager. Nach vielen Jahre Malle hatten wir uns über die Osterferien für die Toskana entschieden, was im Nachhinein die richtige Entscheidung war.

Über die zwei Wochen hatten wir einen Tag Regen und zwei Vormittag mit Bewölkung mit um die 16 Grad. Sonst wurden wir mit Temperaturen von 18 bis 24 Grad verwöhnt. Da konnten die Kollegen auf Malle und Laza nicht mithalten, die mit schlechtem Wetter zu kämpfen hatten. :emotion:
Man muss allerdings zu geben, dass auch Deutschland dieses Jahr eine gute Alternative war. Doch wir hatten eine gute Basis in Cecina an der toskanischen Küste gebucht.

Eine kleine Gruppe hatte sich für 14 Tage entschlossen und in der zweiten Woche waren dann alle 24 ‚Mann‘ vereint. Es bildeten sich 2 bis 3 Gruppen, aber auch in der ersten Woche kam Hendrik auf seine Kosten, der bei den Fürther Kollegen im Asyl fand. Eine echt tolle Truppe, die wie wir in Familienstärke in der ersten Woche angereist war.
Die Gegend um Cecina bot sowohl Möglichkeiten für flache, hügelige und bergige Ausfahrten, also alles was das Herz begehrt. Und die Landschaft präsentierte sich mit großem Abwechslungsreichtum.

Bemerkenswert ist auch, daß selbst Uwe bei einigen Ausfahrten einen Cappuccino in der Sonne nicht verschmähte. Trotz dieser Pausen konnten einige von uns über 50 Trainingsstunden sammeln.

Aber auch die Familien kamen nicht zu kurz, da die Anlage für Kinder sehr gut geeignet ist und es in der Umgebung einiges zu sehen gibt. Leider öffnete das Pool erst in der zweiten Woche. Doch mit den Laufstrecken im Strandnahen Pinienhain gab es eine gute Alternative zum Radfahren, die rege genutzt wurde.

Ein Höhepunkt war unser Abschlussabend in Castagneto Carducci. Ein Abendessen mit den größten und besten Pizzen der Region. Unglaublich! Grin

Die meisten Teilnehmer waren sich einig. Cecina ist ein sehr gute Alternative für uns in den nächsten Jahren, aber mehr als 7 Tage sollte es schon sein, da die Anfahrt sehr lange ist.

Trainingslager 2009
   


6. Mai 2009
Tags:

Weltkulturerbelauf 2009

Beim 4. Bamberger Weltkulturerbelauf am 3. Mai 2009 war die IfA Nonstop Bamberg stark vertreten. Gleichzeitig galt der Lauf als IfA-Vereinsmeisterschaft, wobei es eine Einteilung in kurze Stecke (Brose-Lauf 10,9 km) und lange Strecke (Sparkassen-Lauf 21,1 km) gab.

Herausragende Leistung war der 2. Gesamtplatz und der Sieg in der M45 für unseren Christian Sticker (01:15:46.2). Nach 2 Siegen und einem zweiten Platz in den bisherigen Veranstaltungen hat er bei seiner vierten Teilnahme einen weiteren Podiumsplatz hinzugefügt. Eine Bilanz die ihm wohl niemand so schnell nachmachen wird.

Weitere bemerkenswerte Leistungen waren der 1. Platz in der M50 für Kathy Thomas (21,1 km in 01:41:47.8), der 2. Platz in der M35 für Martina Eigner (00:53:55.9 für 10,9 km), und der 3. Platz in der M35 für Uwe Dütsch (00:39:15.2 auf 10,9 km). Alle vier genannten wurden auch gleichzeitig Vereinsmeister auf den jeweiligen Strecken.

Beim Wieland-Lauf über 4,4 km konnten Tobias Frank (00:18:08.7) Platz 4 und Philipp Dörfler (00:19:56.5) Platz 5 in ihrer jeweiligen Altergruppe für das Nonstop Jugendteam gewinnen.

Weltkulturerbelauf 2009
Start Sparkassen-Lauf (21,1 km)
Start Sparkassen-Lauf (21,1 km)
Christian Sticker beim Zieleinlauf nach 1:15:46
Christian Sticker beim Zieleinlauf nach 1:15:46
Carsten Glaser, TSV Burgebrach: Platz 3 (1:16:21); Daren Deed, Bedford: Platz 1 (1:10:33); Christian Sticker, IfA Nonstop Bamberg: Platz 2 (1:15:46)
Carsten Glaser, TSV Burgebrach: Platz 3 (1:16:21); Daren Deed, Bedford: Platz 1 (1:10:33); Christian Sticker, IfA Nonstop Bamberg: Platz 2 (1:15:46)
   


27. April 2009
Tags:

Hamburg-Marathon

Beim gestrigen Hamburg-Marathon am 26. April 2009 mischte sich bei bestem Wetter auch unser Roland Kraus unter die knapp 18.000 Starter. Er kam als 1922. (158. in der M50) nach 3:28:42 ins Ziel und ließ damit fast 90% des restlichen Feldes hinter sich.

Den Sieg in Hamburg sicherte sich der Äthiopier Solomon Tside in 2:11:47 Stunden und verfehlte dabei den drei Jahre alten Streckenrekord des Spaniers Julio Rey (2:06:52) deutlich. Den zweiten Platz belegte der als Tempomacher gestartete Charles Ngolepus aus Kenia in 2:13:25 Stunden, Dritter wurde der Brasilianer Jose Telles de Souza (2:14:46). Bei den Frauen siegte Alessandra Aguliar aus Spanien in 2:29:01, sie verfehlte ebenfalls den Streckenrekord, den Irina Timowejewa aus Russland 2008 aufgestellt hatte (2:24:14).

Swim & Run Forchheim

Zum 7. Mal lud der SSV Forchheim am 28. März 2009 zum Swim & Run ein, und auch dieses Jahr platzierten sich die Triathleten der IfA Nonstop Bamberg in den vorderen Rängen. In der Klasse Schüler C startete Benedikt Dörfler und holte sich für die IfA mit einer starken Schwimmzeit von 1:32 Minuten über 100m und einer hervorragenden Laufzeit von 1:35 Minuten über 400 m den 1. Platz. Sein Bruder Philipp bestieg in der Klasse Schüler A mit der Gesamtzeit von 15:47 Minuten (300 m schwimmen und 2,5 km laufen) als Dritter ebenfalls das Podest. Über die gleiche Distanz ging Wolfgang Endres in der Jugend B an den Start. Er kam mit einer Schwimmzeit von 4:00 Minuten als Erster aus dem Wasser und musste sich anschließend auf der Laufstrecke nur von einem geschlagen geben, so durfte er sich in 14:53 Minutenüber den zweiten Platz freuen. In der Jugend A beendete Tobias Frank den Wettkampf nach einer Schwimmzeit von 8:14 Minuten (600 m) und 20:34 Minuten auf der 5 km-Laufstrecke auf dem 4. Platz. Edgar Loch vervollständigte die IfA-Mannschaft, er konnte sich durch einen schnellen Lauf (17:30 Minuten über 5 km) den 10. Gesamtplatz bei den Männern sichern.

Swim & Run Forchheim 2009


Sportlergala 2009 in der Jako Arena

Die Bamberger Sportlergala am 29. Februar 2009 wurde in der Pension Solutions Business Lounge der Jako-Arena ausgerichtet. Geehrt wurden die Sportler des Jahres 2009. Knapp 400 Gäste erlebten einen kurzweiligen Abend, durch den Antenne-Bayern-Moderatorin Kathie Kleff führte. Auftritte von Travestiekünstler(in) Irene Mittermaier und Kabarettist Mäc Härder rundeten den unterhaltsamen Abend ab.

Die Leser von inFranken.de und den drei oberfränkischen Zeitungen Fränkischer Tag, Coburger Tageblatt und Bayerische Rundschau konnten in den Wochen zuvor die Sieger wählen.

Sportlergala 2009
Behindertensportler des Jahres 2009 | 1. Platz | Karl Scharf
Behindertensportler des Jahres 2009 | 1. Platz | Karl Scharf
Behindertensportler des Jahres 2009 | 2.Platz | Hans Zirkel
Behindertensportler des Jahres 2009 | 2.Platz | Hans Zirkel
Behindertensportler des Jahres 2009 | 3. Platz | Valentin Schuhmann
Behindertensportler des Jahres 2009 | 3. Platz | Valentin Schuhmann
Sportlerin des Jahres 2009 | 1. Platz | Tina Röttgen
Sportlerin des Jahres 2009 | 1. Platz | Tina Röttgen
Sportlerin des Jahres 2009 | 2. Platz | Carmen Schlichting
Sportlerin des Jahres 2009 | 2. Platz | Carmen Schlichting
Sportlerin des Jahres 2009 | 3. Platz | Julia Hennemann
Sportlerin des Jahres 2009 | 3. Platz | Julia Hennemann
Trainer des Jahres 2009 | 1. Platz | Martin Ständner
Trainer des Jahres 2009 | 1. Platz | Martin Ständner
Jugendsportler des Jahres 2009 | 1. Platz | Lukas Kohl
Jugendsportler des Jahres 2009 | 1. Platz | Lukas Kohl
Trainer des Jahres 2009 | 2. Platz | Alexander Winkler
Trainer des Jahres 2009 | 2. Platz | Alexander Winkler
Jugendsportler des Jahres 2009 | 2. Platz | Johannes Limmer
Jugendsportler des Jahres 2009 | 2. Platz | Johannes Limmer
Trainer des Jahres 2009 | 3. Platz | Matus Kalny
Trainer des Jahres 2009 | 3. Platz | Matus Kalny
Jugendsportler des Jahres 2009 | 3. Platz | Kai Grüner
Jugendsportler des Jahres 2009 | 3. Platz | Kai Grüner
Mannschaft des Jahres 2009 | 1. Platz | Unterwasserrugby-Mannschaft Tauchclub Bamberg
Mannschaft des Jahres 2009 | 1. Platz | Unterwasserrugby-Mannschaft Tauchclub Bamberg
Mannschaft des Jahres 2009 | 2. Platz | B-Jugend-Mannschaft TSV Stadtsteinach
Mannschaft des Jahres 2009 | 2. Platz | B-Jugend-Mannschaft TSV Stadtsteinach
Mannschaft des Jahres 2009 | 3. Platz | Damen-Faustball-Mannschaft ATS Kulmbach
Mannschaft des Jahres 2009 | 3. Platz | Damen-Faustball-Mannschaft ATS Kulmbach
Profisportler des Jahres 2009 | 1. Platz | Bernd Hagen
Profisportler des Jahres 2009 | 1. Platz | Bernd Hagen
Profisportler des Jahres 2009 | 2. Platz | Ademola Okulaja
Profisportler des Jahres 2009 | 2. Platz | Ademola Okulaja
Profisportler des Jahres 2009 | 3. Platz | Stefan Kießling
Profisportler des Jahres 2009 | 3. Platz | Stefan Kießling
Seniorensportler des Jahres 2009 | 1. Platz | Lisa Leopold
Seniorensportler des Jahres 2009 | 1. Platz | Lisa Leopold
Seniorensportler des Jahres 2009 | 2. Platz | Karl Dorschner
Seniorensportler des Jahres 2009 | 2. Platz | Karl Dorschner
Seniorensportler des Jahres 2009 | 3. Platz | Alfons Dittrich
Seniorensportler des Jahres 2009 | 3. Platz | Alfons Dittrich
Sportler des Jahres 2009 | 1. Platz | Christian Hübner
Sportler des Jahres 2009 | 1. Platz | Christian Hübner
Sportler des Jahres 2009 | 2. Platz | Daniel Händel
Sportler des Jahres 2009 | 2. Platz | Daniel Händel
Sportler des Jahres 2009 | 3. Platz | Michael Frosch
Sportler des Jahres 2009 | 3. Platz | Michael Frosch


12. Februar 2009
Tags:

Christian Hübner im TV

Am 9. Februar 2009 war Christian Hübner im Bayerischen Fernsehen zu Gast in der Sendung Wir in Bayern.

Ein sportlicher Extremfranke: Der Bamberger Christian Hübner durchschwimmt den Ärmelkanal

Von England nach Frankreich – normalerweise setzt man sich dazu ins Flugzeug oder nimmt eine Fähre. Nur Christian Hübner aus Bamberg wollte den Ärmelkanal unbedingt mit eigener Muskelkraft durchqueren: Von Englands Kreidefelsen schwamm er bei 15 Grad Wasser- wie Lufttemperatur 17 Stunden und 16 Minuten bis er die französische Küste erreichte. Zwei Jahre hatte sich der Extremsportler darauf vorbereitet, vor allem auf die Kälte – und zwar zum Beispiel in der heimischen Badewanne: mit viel kaltem Wasser und einer großen Portion Eiswürfel.

6. Februar 2009
Tags:

Wahl zum Sportler des Jahres 2009

Vom 7. bis 22. Februar wird auf infranken.de – dem Internetportal des Fränkischen Tag – die 2. Runde in der Wahl zum Sportler des Jahres ausgetragen. Es stehen Kandidaten in folgenden Kategorien zur Wahl:

  • Behindertensportler
  • Seniorensportler
  • Bundesligisten und Profis
  • Jugendsportler
  • Mannschaft
  • Sportler
  • Sportlerin
  • Trainer/Funktionär

In der Rubrik Sportler ist auch Christian Hübner nominiert.

Begründung für die Nominierung:

Für das Durchschwimmen des Ärmelkanals verbunden mit dem Rekord für die früheste Solo-Überquerung von England nach Frankreich in der Geschichte des Kanalschwimmens.

Vom 2. bis 6. Februar fand bereits die 1. Runde der Wahl statt, in der die fünf Nominierten mit den meisten Stimmen ermittelt wurden, darunter auch Christian Hübner.

Bei der Sportlergala am 28. Februar in der Bamberger Jako-Arena werden abschließend die Sieger geehrt. Im Mittelpunkt werden hier die Sportler und deren Leistungen stehen.

Neuigkeiten von der Mitgliedsversammlung

Bei der Mitgliedsversammlung am 16. Januar waren 36 Mitglieder anwesend, die Versammlung tagte von 20 bis 23 Uhr, etwas länger wegen der Wahl zum neuen Gremium. Wiedergewählt wurden Daniela Grassl als Schriftführerin, Michael Jositsch als Kassenwart, Matthias Langhojer als Beirat und Reinhard Büttner als V1. Neugewählt wurden Christian Hübner als V2, Uwe Dütsch als Sportlicher Leiter und als neue Beiräte Manfred Dusold, Martin Batz und Peter Fischer. Die nächste Wahl findet in 3 Jahren statt – im Januar 2012.

V1 Reinhard Büttner verabschiedete auch den bisherigen V2 Peter Fischer und sagte Dankeschön für 20 Jahre tolle Arbeit!

Olaf Pöppelmeier stellte sich als Vereinsarzt zur Verfügung. Jedes IfA-Mitglied, das Probleme wegen einer Sportverletzung und dergleichen hat, kann sein fachliches Wissen in Anspruch nehmen.

Mitgliedsversammlung 2008
V2, V1, Kassenwart, Sportlicher Leiter und Schriftführerin berichten aus dem Jahr 2008.
V2, V1, Kassenwart, Sportlicher Leiter und Schriftführerin berichten aus dem Jahr 2008.
V1 Reinhard Büttner verabschiedet den bisherigen V2 Peter Fischer und sagt Dankeschön für 20 Jahre tolle Arbeit!
V1 Reinhard Büttner verabschiedet den bisherigen V2 Peter Fischer und sagt Dankeschön für 20 Jahre tolle Arbeit!
   


4. Januar 2009

IfA Nonstop Bamberg feiert 20. Geburtstag

Die IfA Nonstop feierte am 11. Dezember Geburtstag – genau 20 Jahre nach der Gründung im Bamberger Bootshaus. Vom Gründungsort im Hain führte ein Winterspaziergang quer durch die Altstadt hoch zur Altenburg. Kurz vor dem Ziel wurden die Wanderer von einem Feuerwerk überrascht, das Hübi in Szene gesetzt hat. Ein gemütlicher Abend in der Burgkneipe rundete den Abend ab.

Als sich am 11. Dezember 1998 um 17 Uhr 35 Leute, zu der Einladung von Antonio Denschelmann und Peter Hüttner im Nebenraum der Bamberger Rudergesellschaft trafen wurde eine Idee Wirklichkeit: Eine Interessensgemeinschaft für Ausdauersport. Nach der Begrüßung durch Antonio und Vorstellung aller Anwesenden wurden die Ziele und die Vorstellungen für eine Vereinsgründung vorgestellt. Mit 20 Gründungsmitgliedern, von denen noch einige zu unseren aktuellen Mitgliedern gehören, wurden die Formalitäten geklärt, eine Vorstandschaft gewählt und eine Satzung erstellt. Unsere IfA Nonstop Bamberg war geboren.

Vielen Dank an Peter Hüttner, einen der Gründungsväter und den ersten 1. Vorsitzenden, und den anderen Gründungsmitgliedern für ihre Weitsichtigkeit diesen super Verein zu gründen!

Mit der IfA wurde auch der Nonstop Bamberg Triathlon ins Leben gerufen, der 1989 zum ersten Mal in Breitengüßbach stattfand. Damals noch eine Vereinsmeisterschaft mit der Teilnahmemöglichkeit für alle Ausdauersportler, entwickelte sich unser Triathlon zu einem Klassiker. Nur im Jahr 1990 wurde wegen Genehmigungsproblemen der Nonstop Triathlon nicht durchgeführt. Seitdem wurde der IfA Nonstop Bamberg Triathlon jährlich veranstaltet. Die ersten Jahre weiterhin in Breitengüßbach, dann in Bamberg beim Jahn / TSG. Am 5. Juli 2009 findet der 20. IfA Nonstop Bamberg Triathlon statt.

Was die Mitglieder der IfA schon immer ausgezeichnet hat ist die Teilnahme an besonders anspruchsvollen Wettkämpfen, wie Triathlonlangdistanz oder noch länger in Hawaii und anderswo, 100 km Läufen, Bergläufen, Langdistanzradfahren, Langdistanzschwimmen, Bergtouren, usw.

Die Herausforderung am Besonderen, am Schwierigen, am Einmaligen war für viele der Antrieb dies zu tun. Aber nicht nur die Teilnahme an anspruchsvollen Wettkämpfen ist erwähnenswert, auch die Top-Platzierungen die IfA-Athleten oft erreicht haben.

Neben den sportlichen Ansprüchen steht bei unserer IfA der Gemeinschaftsgedanke an vorderer Stelle, der in der Dienstagabend-Einkehr (Lauftreff) und unseren Vereinsfeiern seine Erfüllung findet. Die wöchentlichen Lauftreffs in den Gasthöfen in und um Bamberg sind unserm Gründungsmitglied und 20-jährigen V2 Peter zu verdanken, der während seiner Amtszeit zu den meisten dieser Abende eingeladen hat.

Der Grundgedanke, das gemeinschaftliche Interesse am Ausdauersport, war stets Leitlinie für unser Vereinsleben. Im Zuge der sich verändernden Mitgliederstruktur mussten wir unser Vereinsleben den veränderten Ansprüchen anpassen. So berücksichtigen wir die steigende Zahl von Familien und Kindern in unserem Trainingsangebot (Familienschwimmen am Samstag) und den Gemeinschaftsveranstaltungen und fördern nun durch unsere Jugendtrainingsgruppe den Jugendsport.

20. Geburtstag der IfA Nonstop Bamberg


1. Januar 2009
Tags:

Bamberger Silvesterlauf 2008

Bei eisiger Kälte gab OB Starke am 31. Dezember 2008 den Startschuss für den 35. Silvesterlauf der LG Bamberg. Insgesamt hatte der Lauf über 1200 Teilnehmer, die zwischen 3 und 18 Kilometer absolvierten.

Zum Abschluss des Jahres 2008 gab es nochmal gute Ergebnisse für das Nonstop Jugendteam. Über 3 km (eine Hainrunde) benötigte Tobias Frank 11:40 Min. dicht gefolgt von Wolfgang Endres in 11:51 Min. Der 12-jährige Philipp Dörfler konnte mit sehr guten 11:54 Min. überzeugen. Johannes Frank, nach eigenen Angaben etwas angeschlagen, absolvierte die 6 km (zwei Hainrunden) in ca. 29 Min.

Die Jungs befinden sich derzeit in einem intensiven Trainingsblock und der Silvesterlauf war als schnelle Trainingseinheit gedacht.

Bamberger Silvesterlauf 2008