Vorentscheidung beim Tegernseer Taltriathlon

Zum vierten und vorletzten Platzierungswettkampf der Bayernliga fanden sich die Vertreter der IfA Nonstop Bamberg am 5. Juli 2009 beim Tegernseer Taltriathlon ein. Zu absolvieren waren diesmal 750 m Schwimmen, 22 km Radfahren mit Windschattenerlaubnis und abschließende 5 km Laufen.
Uwe Dütsch und Thomas Hofmann erreichten nach schnellem Schwimmen gleichzeitig die Radwechselzone, Manfred Dusold und Edgar Loch folgten in kurzem Abstand. Die Freigabe des Windschattens führte zu Gruppenbildungen die nun entscheidend für den Ausgang des schnellen Rennens sein sollten.
Eingereiht im ersten Pulk lag Dütsch, in Aussicht darauf seine derzeitige Laufstärke ausspielen zu können, sehr gut platziert bis ein Fahrfehler eines Teilnehmers im Feld zu einem schmerzhaften Sturz führte und somit das Rennen für ihn beendet war – glücklicherweise ohne ernsthaftere Verletzungen jedoch werden ihn die Blessuren noch einige Tage in Erinnerung bleiben.

Seine Vereinskameraden konnten noch eine geschlossene Mannschaftsleistung abliefern und erreichten nach hügeligen 5 Laufkilometern den 5. Rang. Bemerkenswert die zweitschnellste Laufzeit der Liga durch Dusold (13. gesamt) mit 18:45 min, der kurz vor Hofmann und Loch (15. und 16. gesamt) das Ziel erreichte.

Durch dieses Ergebnis steht die IfA Nonstop Bamberg nun in der Tabelle auf Rang 3 vor dem letzten Rennen der Bayernliga am 19. Juli in Karlsfeld über die olympische Distanz.

Christian Schröter startete beim gleichen Wettkampf in der allgemeinen Klasse über die olympische Distanz und konnte sich auf dem sehr guten 7. Gesamtrang und als 3. seiner Altersklasse platzieren. Insgesamt nahmen 800 Athleten an dem bilderbuchträchtigen Ereignis im malerischen bayerischen Voralpenland teil.

Kommentar schreiben

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNo