Suchergebnisse für Jugend-Team

Fast ein krönender Abschluss zum Saisonende

Bei sehr heißen Temperaturen fand am 28.7. 2013 der Herzoman in Herzogenaurach statt. Für mich der letzte Triathlonwettkampf in dieser Saison. Die Distanz von 200 m Schwimmen, also 200 m weniger als sonst, sollte mir entgegenkommen. Es waren außer mir noch zwei andere Top 99er gemeldet. Ich war in der 2. Startgruppe und mit beiden Konkurrenten auf einer Bahn. Vom Start weg konnte ich mich gut auf Tuchfühlung halten und stieg nach den acht 25m Bahnen mit „nur“ 35sec. auf den Führenden aus dem Wasser . Nach einem guten Wechsel konnte ich auf dem bergigen 10 km Rundkurs gehen. Nach vorne war alles offen deshalb war ich top motiviert und konnte schon nach der Hälfte der Radstrecke den Zweiten aus Erlangen überholen. Mit genau einer Minute Rückstand auf den Führenden und der zweiten Radzeit von 21:26min. wechselte ich zum Laufen auf eine hügelige Wendepunktstrecke im Wald. Bis zum Wendepunkt war ich bis auf ca.150m auf den führenden Regensburger aufgelaufen, bekam dann aber Seitenstechen, so dass ich auf der zweiten Hälfte immer langsamer wurde und über eine Minute verlor. Am Ende konnte ich vor Schmerzen kaum noch laufen. Ich kam schließlich nach gesamt 34:32min als 2. ins Ziel und konnte mit der Leistung zufrieden sein, da der Starter aus Regensburg eine Woche vorher als 13. bei der Deutschen Meisterschaft der Jahrgänge 98/99 gefinisht hatte. Ohne Seitenstechen wäre wahrscheinlich mehr drin gewesen. Aber ein guter Saisonabschluss und der erste Sieg über den ständigen Kontrahenten aus Erlangen ist ein vielversprechender Ausblick auf das nächste Jahr, wenn ich wieder der ältere Jahrgang bin.

(Bericht von Tobias Posser)

7. Februar 2012
Tags:

Annika Stichling erreicht ein tolles Ergebnis im Crosslauf

Im Rahmen des traditionellen Crosslaufes der LG Eckental wurden am vorletzten Sonntag die Mittelfränkischen Meisterschaften ausgetragen. Annika Stichling nutzte den Lauf als Vorbereitung für die Oberfränkischen Crosslauf- Meisterschaften Anfang März in Forchheim. Im sehr stark besetzten Lauf der Schülerinnen W8-W11 über 1264m waren unter den 54 Teilnehmerinnen zahlreiche Nachwuchstalente der LAC Quelle Fürth und LG Erlangen am Start. Bis kurz vor Schluss hielt Stichling den Anschluss an die Top 3 und lief mit nur 2 Sekunden Rückstand auf die Drittplatzierte ins Ziel. Den Sieg in der Altersklasse W9 sicherte sie sich klar in 5:36 min.

Crosslauf der LG Eckental
test
test


Tobias Frank sichert Platz 3 im Bayerischen Jugend-Cup

Am 24. Juli fand der letzte Lauf des bayerischen Jugend-Cups in Weiden statt. Zum Abschluss der Serie mussten sich die A-Jugendlichen über 400 m Schwimmen und 3 km Laufen. Dieser Swim & Run sollte die Entscheidung im Cup und um den Bayerischen Meistertitel bringen.

Tobias Frank vor dem Wettkampf in aussichtsreicher Ausgangsposition konnte auch in diesem Wettkampf überzeugen. Nach 400 m im Wasser verließ er in Führung liegend das kühle Nass (05:16:00 min). Doch die Konkurrenten drehten beim Laufen nochmals auf und so musste Tobias nach harten Kampf Christoph Andrack vom La Carrera Triteam Rothsee und Nico Krohnfoth vom TV 1885 EGGENFELDEN Triathlon den Vorrang lassen.

Mit diesem dritten Rang im letzten Rennen konnten Tobias Frank den 3. Platz in der Cup-Wertung und der Bayerischen Meisterschaft sichern. Nach erst 3 Jahren im “Triathlon-Geschäft” ist dies ein weiterer großer Entwicklungsschritt und der größte Erfolg für Tobi.

Das IfA Sport Wagner TriTeam Bamberg gratuliert zum Erfolg und hofft Tobias als Verstärkung der Ligamannschaft in der nächsten Saison gewinnen zu können.

IfA-Jugendteam in Kleinostheim und Weissenbrunn erfolgreich

Für das IfA-Jugendteam starteten beim 3. Rennen der Bayer. Jugendcup-Serie in Kleinostheim Phillip Dörfler und Wolfgang Endres. Geschwommen wurde im Mainfrankensee. Der anschließende Radstart, des nach der Gundersen-Methode ausgetragenen Wettkampfes, verzögerte sich dann um ca. 1 ½ Stunden, die die Athleten in der brütenden Sonne ausharren mussten.
In der Klasse Jugend A (Jg.1993/94; 750m S/ 19,2 km R/ 5km L) rollte Wolfgang Endres (Jg.1994) mit einem tollen Laufsplit (19:45) das Feld von hinten auf und stürmte auf Platz 2 vor. Er musste nur dem ein Jahr älteren Christoph Andrack (Jg.1993) vom LaCarrera TriTeam Rothsee den Vortritt lassen.
Dabei hatte Endres Pech beim Schwimmstart, wo er im Gewühl kräftig vom Seewasser kosten musste und zurückfiel. Nach der schwierigen Radstrecke konnte er vor allem auf der Laufstrecke überzeugen. Phillip Dörfler (Jg. 1996) war in der Klasse Jugend B (Jg.1995/96; 400/10/2,5) unterwegs. Er kam als 5. aus dem Wasser und zeigte auch auf der Radstrecke (20:20 incl. Wechselzeit) und beim Laufen (10:52) sehr gute Leistungen. Mit Platz 9 erreichte er sein Ziel „Top Ten“ locker und war sogar hervorragender 3. in seinem Jahrgang.

Und auch im 4. Wettkampf in Weissenbrunn am 4. Juli konnte das IfA Nonstop-JuniorTeam überzeugen. Hier mussten sich die Jugendlichen über 500m Schwimmen, 19 km Radfahren und 5 km Laufen mit der Kongruenz messen. Von Anfang an waren Tobias Frank und Wolfgang Endres im Vorderfeld dabei. Im Zieleinlauf konnten sich die Beiden über Platz 3 und 4 freuen. Tobias Frank finishte in 57:40 min. gefolgt von Wolfgang Endres in 58:57 min. und konnten so ihre Position in der Jugend-Cup Wertung ausbauen.

In der Bayerischen Jugend-Cup wird es jetzt spannend für die IfA beim letzten Wettkampf in Weiden. Können Frank und Endres sich im Vorderfeld behaupten und auch in der Cup-Wertung den Podiumsplatz erklimmen?

Jugend Weissenbrunn – Kleinostheim 2010
   


3. Platz für Tobias Frank in Triftern

Am 13. Juni 2010 fand in Triftern der zweite Wertungslauf des Bayrischen Jugend Cups statt. Im sehr gut besetzten Feld der Jungend A konnte sich Tobias Frank hervorragend behaupten. Bereits nach dem Schwimmen über 500 m fand sich Tobias als fünfter aller Starter in der Wechselzone. Auf dem Fahrrad konnte er dann erfolgreich sich an die Konkurrenten heranfahren, obwohl er auf der 22 km langen Strecke großteils nicht vom Windschatten von Mitstreitern profitieren konnte. Gemeinsam verließ er mit dem späteren Zweitplatzierten die zweite Wechselzone auf die 5 km lange Laufstrecke. Leider musste er hier seiner Alleinfahrt auf dem Rad Tribut zollen und Nico Kohrnfroth vom TV 1885 EGGENFELDEN Triathlon ziehen lassen. Ungefährdet gewann Max Schuller, Carboo4U TuS Griesheim, in 1:07:10 Std. das Rennen vor Kohrnfroth mit 1:08:52 Std.
Tobias Frank finishte das Rennen als Dritter der Jugend A mit einer Zeit von 1:09:48 Stunden. Durch diesen 3. Platz konnte sich Tobias auf den 2. Platz der Gesamtwertung im Bayrischen Jugend Cup verbessern.
Auch Wolfgang Endres konnte direkt nach einer 5-wöchigen Verletzungspause ohne Training mit einem durch aus ansprechendem Ergebnis überzeugen. In 1:17:04 Stunde konnte der ein Jahr jüngere Endres noch Platz 11 in der Jugend A belegen.
Philipp Dörfler startet in der Jugend B über 250 m Schwimmen, 11 km Rad und 2,5 km Laufen. Auch er konnte sich mit einer guten Leistung im Mittelfeld der Jugend B behaupten, obwohl er zu den jüngsten seiner Altersklasse zählt. In 35:34 Minuten finishte er als 12. den Wettkampf.

Schülercrossduathlon Zirndorf

Am Sonntag den 25. April fand der Schülercrossduathlon Zirndorf statt. Mit zahlreichen Helfern auf der ganzen Strecke war dies eine sehr gut organisierte Veranstaltung. Viele Helfer in der Wechselzone und die kostenlose Verpflegung für die Kinder rundeten das Bild ab. Für jede Altersklasse gab es angemessene Strecken und der Wettkampf selbst war zuschauerfreundlich geplant, so dass die Eltern ihre Kinder mehrmals sehen und anfeuern konnten.

Die Siegerehrung fand am Feuerwehrhaus statt und man konnte sich dort nochmals mit Gegrillten und hausgemachten Salaten stärken. Also rund um eine familienfreundliche Veranstaltung.
Die ersten 3 platzierten erhielten einen Pokal und alle Starter erhielten eine Medaille. Dazu gab es auch noch ein T-Shirt und eine Tasche mit diversen Sportartikeln.
Im Feld der jungen Starter konnten sich auch wieder die Geschwister Mills gut in Szene setzen auch wenn alle vier jeweils zu den jüngsten in ihrer Altersklasse zählen.

Jakob Mills belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse 2002-2001 und Maximilia kam knapp hinter ihm ins Ziel als 4. Lea Mills erkämpfte sich den 3. Platz in ihrer Altersgruppe 1999 -2000. Auch Lucas konnte mit seinem 5. Platz in seiner Altersgruppe sehr zufrieden sein.

Schülercrossduathlon Zirndorf 2010



Nach diesem tollen Wettkampf und Ergebnis freuen sich die Kids auf ihren nächsten Wettkampf in Weiden am 16. Mai.

Erfolgreicher Start in die Triathlonsaison

Silvia Hüttner und Tobias Frank siegen in Forchheim – Bei der achten Auflage des Swim & Run Forchheim wurde auch dieses Jahr die Saison für die Triathleten eröffnet und gleich beim ersten Wettkampf konnte die IfA Nonstop Bamberg sich über sehr gute Leistungen freuen.
Im Starterfeld der Schüler C (8-9 Jahre) und B (10-11 Jahre) konnten sich die vier Geschwister Jakob, Maximilian, Lucas und Lea Mills sowie Tobias Borzel über 100 m Schwimmen und 400 m Laufen bzw. 200 m und 1 km gut positionieren.

In der Jugendklasse B (14-15 Jahre) setzte sich Philipp Dörfler über 300 m Schwimmen und 2,5 km Laufen mit einem 2. Platz in einer Zeit von 14:43 min gut in Szene.
Tobias Frank und Wolfgang Enders sorgten dann über 600 m Schwimmen und 5 km Laufen für einen souveränen Doppelsieg in der Altersklasse Jugend A für die IfA. Frank unterstrich mit 8:16 min bzw. 18:30 min seine ansteigende Form und auch sein ein Jahr jüngerer Vereinskollege konnte sowohl beim Schwimmen (8:00min) als auch beim Laufen (19:29min) überzeugen.

Im gut besetzten Starterfeld der Erwachsenen wurde es dann richtig spannend. Hier siegte Bernd Zeulner von der TV48 Erlangen in 24:20 min durch ein sehr ausgeglichenes Ergebnis im Schwimmen und Laufen. Auch Manfred Dusold konnte sich auf Grund der zweitbesten Laufzeit (16:16 min) noch einen guten 6. Platz in 25:22 min sichern auch wenn er unglücklicherweise beim Schwimmen 50 m zu viel schwimmen musste. Mirko Helmreich (14. Platz/26:57 min), Rüdiger Herbst (15. Platz/27:32 min) und Joachim Alt (25. Platz/30:48 min) kompletierten das Team der IfA.

Bei den Damen dominierte dann die bereits vorab favorisierte Silvia Hüttner von der IfA Nonstop Bamberg. Die Vize-Europameisterin des letzten Jahres über die Ironman-Distanz konnte souverän ihre Laufstärke ausspielen und den vor dem Laufen noch fast 2 minütigen Rückstand in einen klaren Sieg in 29:58 min ummünzen. Den dritten Sieg für die IfA sicherte dann das Team Thorsten Prang und Andreas Sperber in der Staffelwertung.

Swim & Run Forchheim 2010
   


6. Januar 2010
Tags:

Jugend beim Silvesterlauf vorne dabei

Auch beim diesjährigen Silvesterlauf war unsere Jugendmannschaft wieder mit guten Zeiten dabei. Wie jedes Jahr gab es die Möglichkeit ein, zwei, drei oder sechs der 3 km-Runden zu laufen.

Über die 3 km-Runde liefen Wolfgang und Philipp in 11:36 und 11:53 min. Tobias, der sich für drei Runden entschieden hatte, lief in 37:12 min ins Ziel.

Die Zeiten lassen hoffen für die kommende Saison!

Bamberger Silvesterlauf 2009
Tobi, Philipp und Wolfgang vor dem RACE
Tobi, Philipp und Wolfgang vor dem RACE
Tobi, Wolfgang und Philipp am Start vorn dabei
Tobi, Wolfgang und Philipp am Start vorn dabei
Tobi nach dem RACE
Tobi nach dem RACE
Wolfgang cool vor dem RACE
Wolfgang cool vor dem RACE


Erfolge in Hof und Herzogenaurach

Kurz vor den Ferien herrschte für die Triathleten am Sonntag nochmal die Qual der Wahl, sich für einen von mehreren etablierten Wettkämpfen zu entscheiden. Nicht nur in Hofheim, sondern auch bei den Traditionsveranstaltungen in Herzogenaurach und Hof standen viele Bamberger am Start und fuhren mit guten Ergebnissen wieder heim.

Den größten Erfolg seiner noch jungen Triathlonlaufbahn feierte Wolfgang Endres (IfA Nonstop Bamberg), der sich beim Herzoman gegen 42 weitere Jugendliche durchsetzte und sich nach 200 m schwimmen, 10 km auf dem Rennrad und 2,5 km laufen den Sieg in sehr guten 32:58 sicherte.

Die doppelte Distanz hatten die 350 Erwachsenen zu meistern. Schnellster Bamberger war diesmal der Strullendorfer Thomas Lauterbach, der sich als Gesamt-20. in 58:48 den 4. Platz M35 sicherte. Rüdiger Herbst (IfA, 1:01:35, 34. gesamt) und Thomas Schärmann (Strullendorf, 1:04:00, 46. gesamt) reihten sich ebenfalls weit vorne ein.

Weitere Ergebnisse: Stefan Hirsch (HC 03 Bamberg) 1:08:34, Alexander Zehler (IfA) 1:10:16, Roland Diwok (IfA) 1:15:02, Hubert Zehler (IfA), 1:15:26, Petra Diwok (Hallstadt) 1:21:09

Herzoman 2009
   



Eine der ältesten Veranstaltungen ist der Triathlon in Hof, der auch an diesem Sonntag wieder ca. 500 Sportler anzog. Auf der olympischen Distanz (1,5/40/10) konnte sich ein Trio der IfA Nonstop Bamberg gut in Szene setzen. Edgar Loch (27. gesamt, 2:07:03), Daniel Haussner (31., 2:08:11) und Norman Huck (48., 2:09:54) lieferten ein schönes Mannschaftsergebnis ab.

Bei den Damen gab es zwei Podestplätze zu feiern, Ingrid Schwenzer-Müller (SV Bamberg) erreichte in 2:38:41 den 2. Platz W40, Julia Emmler (Tri Rockets) in 2:40:16 den 3. Platz W35. Auf der Sprintdistanz platzierte sich Markus Bachmeier (Tri Rockets) weit vorne, mit 1:10:46 erreichte er den 13. Gesamtrang.

Weitere Ergebnisse Olympische Distanz: Thomas Hieber (Tri Rockets) 2:17:40, Peter Müller (TV Strullendorf) 2:19:17, Alexander Derbfuß (Tri Rockets), Jörg Schaller (IfA) 2:22:24, Harald Reges (DJK Gaustadt) 2:23:09, Rainer Erlwein (TV Strullendorf) 2:25:37, Thomas Kießlinger (DJK Gaustadt) 2:33:18, Matthias Wagner (DJK Gaustadt) 2:33:34, Oliver van Essenberg (SV Bamberg) 2:37:17, Michael Strätz (TV Strullendorf) 2:40:12

Sprintdistanz: Klaus Horst (DJK Gaustadt) 1:17:36, Nicole Glodek (Tri Rockets) 1:34:14

Jugendteam in Roth erfolgreich

Das IfA-Jugendteam startete am 13. Juli 2009 beim Junior Challenge Roth. Der international besetzte Triathlon-Wettkampf von Schülern, Jugend und Junioren fand in der Triathlon-Hochburg in Roth bei Nürnberg statt. Bei dem hervorragend organisierten Wettbewerb startete das Schwimmen im 50 m-Wettkampfbecken des Rother Freizeitfreibades, anschließend wurde auf komplett für den Verkehr gesperrten Straßen Rad gefahren und schließlich auf einer Wendepunktstrecke mit Ziel wieder im Bereich des Bades der abschließende Lauf absolviert. Aus dem ganzen Bundesgebiet, sowie aus Frankreich, Tschechien, Belgien und Großbritannien kamen die Teilnehmer. In diesem erstklassigen Starterfeld machten die 4 angetretenen IfA-Athleten mit tollen Platzierungen auf sich aufmerksam.

Als erstes wurde der Sprint-Wettbewerb mit Jugend A und Junioren ausgetragen. Für sie hieß es 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Felix Hüttner kam gut aus dem Wasser, machte auf dem Rad richtig Druck und konnte nach einem starken Lauf auf dem 4. Platz der Jugend A in 1:08:04 finishen. Nur knapp dahinter landete der ein Jahr jüngere Tobias Frank auf dem guten 6. Platz der Jugend A in 1:09:55.

Anschließend startete das riesige, aus 47 Athleten (29m/18w) bestehende, Teilnehmerfeld der Jugend B in den Wettkampf (400 m S/ 10 km R/ 2,5 km L). Als fünfter aus dem Wasser, arbeitete sich Wolfgang Endres mit starkem Radsplit auf den 3. Rang vor, den er auch beim abschließenden Lauf, trotz heftiger Magenproblemen, behaupten konnte. Also Podestplatz in 36:29 für ihn.

Noch mal stark verbessert gegenüber dem letzten Wettkampf zeigte sich Phillip Dörfler. Bei den Schülern A (Distanzen wie bei der Jugend B) finishte er als siebter von 22 Konkurrenten in respektablen 40:44.

Junior Challenge Roth 2009
Phillip (gelbe Badekappe ganz vorne) startet furios ins Rennen
Phillip (gelbe Badekappe ganz vorne) startet furios ins Rennen
Wolfgang auf der Schwimmstrecke
Wolfgang auf der Schwimmstrecke
 


Seiten:12»