Suchergebnisse für Duathlon

Schülercrossduathlon Zirndorf

Am Sonntag den 25. April fand der Schülercrossduathlon Zirndorf statt. Mit zahlreichen Helfern auf der ganzen Strecke war dies eine sehr gut organisierte Veranstaltung. Viele Helfer in der Wechselzone und die kostenlose Verpflegung für die Kinder rundeten das Bild ab. Für jede Altersklasse gab es angemessene Strecken und der Wettkampf selbst war zuschauerfreundlich geplant, so dass die Eltern ihre Kinder mehrmals sehen und anfeuern konnten.

Die Siegerehrung fand am Feuerwehrhaus statt und man konnte sich dort nochmals mit Gegrillten und hausgemachten Salaten stärken. Also rund um eine familienfreundliche Veranstaltung.
Die ersten 3 platzierten erhielten einen Pokal und alle Starter erhielten eine Medaille. Dazu gab es auch noch ein T-Shirt und eine Tasche mit diversen Sportartikeln.
Im Feld der jungen Starter konnten sich auch wieder die Geschwister Mills gut in Szene setzen auch wenn alle vier jeweils zu den jüngsten in ihrer Altersklasse zählen.

Jakob Mills belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse 2002-2001 und Maximilia kam knapp hinter ihm ins Ziel als 4. Lea Mills erkämpfte sich den 3. Platz in ihrer Altersgruppe 1999 -2000. Auch Lucas konnte mit seinem 5. Platz in seiner Altersgruppe sehr zufrieden sein.

Schülercrossduathlon Zirndorf 2010



Nach diesem tollen Wettkampf und Ergebnis freuen sich die Kids auf ihren nächsten Wettkampf in Weiden am 16. Mai.

Deutsche Duathlonmeisterschaften

Knapp 200 Athleten traten am Sonntag im sächsischen Falkenstein bei den Deutschen Duathlon-Meisterschaften an, unter Ihnen auch eine Mannschaft der IfA Nonstop Bamberg, die sich hervorragend schlug.

Zum Auftakt mussten die Sportler 16 wellige Laufkilometer bewältigen, danach ging es bei starken Winden auf eine anspruchsvolle Radrunde über 64 km, dann stand ein abschließender 8 km-Lauf an.

Andreas Sperber hielt sich im Männerfeld ganz vorne auf und erreichte vor allem durch einen starken zweiten Lauf den 15. Gesamtplatz (5. M25) in 3:34:25.

Schnellste Dame der IfA war wieder einmal Silvia Hüttner, die in 4:11:35 auf den 7. Gesamtplatz kam und mit der Deutschen Vizemeisterschaft in der W45 belohnt wurde.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich Kathy Thomas und Isabelle König. Thomas (4:32:00) hatte das stärkere Finish und holte sich den Deutschen Meistertitel in der W50. König (4:33:02) freute sich über den 4. Platz W25.

Das Rennen gewannen Kristin Möller (TV 1848 Erlangen, 3:46:00) und Benjamin Rossmann ( RSG Montabaur, 3:17:16).