Suchergebnisse für Schwimmen
30. November 2010
Tags:

Bamberger Stadtmeisterschaft im Schwimmen

Manfred Dusold, Thorsten Prang, Christian Hübner (von links)

Es ist fast schon zur Tradition geworden, dass sich IfA-Athleten bei der Bamberger Stadtmeisterschaft im Schwimmen mit der Bamberger Schwimmelite im alten ehrenwürdigen Bamberger Hallenbad messen. Auch dieses Jahr stellten sich am 20. November mit Thorsten Prang, Christian Hübner und Manfred Dusold über die lange 1500 m Distanz der Konkurrenz in der allgemeinen Klasse.

In den letzten Jahren konnten sich Thorsten und Christian schon als Bamberger Stadtmeister in den Statistikbüchern eintragen. Auch dieses Jahr ging der Sieg eigentlich nur über die beiden Ausnahmeathleten, hatten sich doch beide durch intensives Training auf diesen Wettkampf vorbereitet. So war es keine Überraschung, dass beide sich von Beginn an, in der Spitze des Schwimmfeldes festsetzten konnten. Kontinuierlich zogen beide fast gleichauf durch die zu zählenden 60 Bahnen im Hallenbad. Letztendlich konnte sich Thorsten, der vor allem bei der Wende immer wieder einige Zentimeter Vorsprung auf Christian herausholen konnte, hauchdünn mit einem Vorsprung von 7 Sekunden vor Christian durchsetzen. Fast schon beiläufig bleibt zu erwähnen, dass beide mit 20:17min und 20:24min persönliche Bestzeiten erzielten. Manfred Dusold, der bereits zum 3-ten Mal an der Stadtmeisterschaft auf dieser Strecke teilnahm, verpasste mit 22:40min seine persönliche Bestzeit um eine Sekunde. Trotz alledem konnte er sich mit seinen beiden Vereinskameraden über die gezeigten Leistungen freuen.

Ein kleiner Wehrmutstropfen blieb, denn in einem weiteren 1500 m Folgewettkampf startete erstmals Oliver Schorr in der allgemeinen Klasse und schnappte Thorsten doch noch den Stadtmeistertitel weg. In einer für einen Triathleten unglaublichen Zeit von 16:16 min gewann er, der zur nationalen Schwimmelite zählende und für den austragenden Verein (SG Bamberg) der Schwimmmeisterschaft startende Schwimmer, den Wettkampf.

Bamberger Stadtmeisterschaft im Schwimmen 2010
   


21. Januar 2010
Tags:

Neujahrsbaden in Wenningstedt / Braderup

Das erste Freigewässer Training im Jahr 2010 kann sicherlich Holger Ennes für sich beanspruchen. Bei -4 °C Lufttemperatur und 1 °C Wassertemperatur in die Nordsee hat er das Neujahrsbaden in Wenningstedt / Braderup absolviert, hier sein Erfahrungsbericht:

Es war der 1. Januar 2010, als ich mich zu meiner ersten Freigewässer Trainingseinheit für die beginnende Triathlon Saison 2010 aufmachte. Extra dafür an die Nordsee nach Sylt gereist musste ich feststellen, dass ich meinen Neo zu Hause vergessen hatte – Absicht kann man mir bei 1 °C Wassertemperatur nun wirklich nicht unterstellen! Also musste diese Trainingseinheit eben ohne Neo absolviert werden – frei nach dem Motto „Nur eine gemachte Trainingseinheit, ist eine gute Trainingseinheit“!

Meine Freunde hielten mich für total verrückt bei -4 °C Lufttemperatur und 1 °C Wassertemperatur in die Nordsee zu gehen. Zum Glück war ich nicht allein, denn 149 weitere Nordsee Badegäste und die Lifeguards von der DLRG (leider nicht Pamela A. von Baywatch) waren auch da in Wennigstedt auf Sylt am Strand. Gut gewärmt von Innen mit Glühwein, ging es in den Bootsschuppen zum Umziehen bzw. Ausziehen. Ja von wegen gewärmte Umkleidekabinen und heiße Dusche danach – nichts von allem, eiskalter Bootsschuppen mit Fußboden aus Sand, mitten in den Dünen ca. 200 m von der Brandung entfernt! Na das konnte ja heiter werden. Ich also raus aus den Klamotten und Bademütze auf, denn schließlich musste ja den Norddeutschen mal klar werden, dass hier auch einer von der IfA Nonstop Bamberg am Start ist!

Und dann nach ewigen 10 Minuten warten in der A…kälte, war es so weit – ab in die Flut. Und komischerweise waren da noch einige hundert Zuschauer rechts und links vom „Zielkanal“, nicht mal von meinen Kurzdistanz Wettkämpfen bin ich soviel Publikum gewöhnt. Und warum waren die so dick angezogen? Schon seltsam diese Zuschauer. Aber na ja gut, ab in die Wellen. Bei so vielen Badewilligen war an schwimmen nicht zu denken und die Lifeguards (in Neos – wie sonst) waren auch schon nach 10 Meter wie eine Wand vor einem gestanden, so dass bloß keiner auf die Idee kommt wirklich rauszuschwimmen. Also blieb mir nur der Sprung in die Wellen um kurz das Salzwasser der Nordsee zu schmecken.

Bis hier hin war ja noch alles easy going und ohne Überwindung möglich, aber dann – keiner sagte mir, dass ich so „First out of Water“ trainieren kann. Der Rückweg über das 200m Strandstück war dann das eigentlich richtig unangenehme – Puls von gefühlten 200 und kein Gefühl mehr in den Füßen, da gefrorener Sand sich nicht wirklich für einen Schwimmausstieg eignet. Also bin ich so gut und schnell es ging zurück in den Bootsschuppen bei gefühlten -15°C. Jetzt kam der eigentlich schwierigste Teil der ganzen „First out of Water“ Trainingseinheit, das Anziehen im kalten Schuppen!
Ich brauchte ca. 2 h bis ich meine Füße wieder richtig spüren konnte, aber die Erfahrung war es auf jeden Fall wert und krank bin ich auch nicht geworden!

Auch so kann mal eine Trainingseinheit aussehen – zur Nachahmung und eigenem Erleben fragt mich oder einen Rettungsschwimmer Eures Vertrauens!

Neujahresbaden in Wenningstedt / Braderup 2010
 


12. Februar 2009
Tags:

Christian Hübner im TV

Am 9. Februar 2009 war Christian Hübner im Bayerischen Fernsehen zu Gast in der Sendung Wir in Bayern.

Ein sportlicher Extremfranke: Der Bamberger Christian Hübner durchschwimmt den Ärmelkanal

Von England nach Frankreich – normalerweise setzt man sich dazu ins Flugzeug oder nimmt eine Fähre. Nur Christian Hübner aus Bamberg wollte den Ärmelkanal unbedingt mit eigener Muskelkraft durchqueren: Von Englands Kreidefelsen schwamm er bei 15 Grad Wasser- wie Lufttemperatur 17 Stunden und 16 Minuten bis er die französische Küste erreichte. Zwei Jahre hatte sich der Extremsportler darauf vorbereitet, vor allem auf die Kälte – und zwar zum Beispiel in der heimischen Badewanne: mit viel kaltem Wasser und einer großen Portion Eiswürfel.

6. Februar 2009
Tags:

Wahl zum Sportler des Jahres 2009

Vom 7. bis 22. Februar wird auf infranken.de – dem Internetportal des Fränkischen Tag – die 2. Runde in der Wahl zum Sportler des Jahres ausgetragen. Es stehen Kandidaten in folgenden Kategorien zur Wahl:

  • Behindertensportler
  • Seniorensportler
  • Bundesligisten und Profis
  • Jugendsportler
  • Mannschaft
  • Sportler
  • Sportlerin
  • Trainer/Funktionär

In der Rubrik Sportler ist auch Christian Hübner nominiert.

Begründung für die Nominierung:

Für das Durchschwimmen des Ärmelkanals verbunden mit dem Rekord für die früheste Solo-Überquerung von England nach Frankreich in der Geschichte des Kanalschwimmens.

Vom 2. bis 6. Februar fand bereits die 1. Runde der Wahl statt, in der die fünf Nominierten mit den meisten Stimmen ermittelt wurden, darunter auch Christian Hübner.

Bei der Sportlergala am 28. Februar in der Bamberger Jako-Arena werden abschließend die Sieger geehrt. Im Mittelpunkt werden hier die Sportler und deren Leistungen stehen.

1. Dezember 2008
Tags:

Bestzeiten bei der Stadtmeisterschaft

Als ersten Test zur neuen Saison nutzten einige IfA-Mitglieder die Stadtmeisterschaften über die lange Strecke am 29./30. November. Bei den Damen erreichte Silvia Hüttner über die 800m 13:35 min. Bei den Herren galt es – in einer inoffiziellen 3er-Mannschaft – den Wettsieg des Vorjahres gegen eine befreundete Vereinsmannschaft aus dem nahen Bamberger Umland zu verteidigen. Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung gelang dies auch. Es starteten Christian Hübner (22:09 min), Manfred Dusold (22:39 min), Christian Schröter (23:01 min) und Andreas Sperber (23:24 min). Das bedeutete sowohl für Christian Schröter als auch für Manfred Dusold jeweils eine neue persönliche Bestleistung !

Bis zur Revange im nächsten Jahr, unter welchem Verein die Wettgegner auch starten mögen!

Bamberger Stadtmeisterschaft im Schwimmen 2008
   


28. August 2008
Tags:

Christian Hübner im TV

Am 27. August 2008 war Christian Hübner im Bayerischen Fernsehen zu Gast in der Sendung Abendschau.

25. Juni 2008
Tags:

Rekord beim Ärmelkanalschwimmen

Am Dienstag, 24. Juni 2008 um 20:36 Uhr MEZ hat Christian Hübner das Ärmelkanalschwimmen erfolgreich beendet. Für die 55,49 Kilometer hat er 17 Stunden und 16 Minuten gebraucht. Damit hält er auch den Rekord für die früheste Solo-Überquerung von England nach Frankreich in der Geschichte des Kanalschwimmens.

In der Regel wird die Strecke von Dover (England) nach Calais (Frankreich) durchschwommen – mit 32,31 Kilometern der kürzeste Abstand zwischen beiden Küsten. Der tatsächlich zurückgelegte Weg ist oft weitaus länger, da die Schwimmer im Ärmelkanal starken Strömungen ausgesetzt sind, nicht zuletzt ausgelöst durch den Tidenhub.

Der Ärmelkanal zählt mit etwa 500 Schiffen pro Tag zu den meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt. Dies ist für die Schwimmer nicht unproblematisch, müssen sie doch bei einer Begegnung einen Umweg schwimmen. Erschwerend kommt hinzu, dass auch im Sommer die Wassertemperatur selten über 16° C ansteigt und dadurch Unterkühlung droht.

Alle Querungsversuche werden seit 1927 von der Channel Swimming Association (CSA) überwachend mit Booten begleitet, um notwendige Rettungsmaßnahmen durchzuführen und Zeiten und Rekorde zu registrieren.

Ärmelkanalschwimmen Christian Hübner 2008
Überquerung des Ärmelkanals mit der Fähre. Angesichts der folgenden Schwimmüberquerung ein Fehler. Es wäre besser gewesen, den Eurotunnel zu nehmen, um sich die Entfernung nicht so vor Augen zu führen. - The crossing of the english channel with ferry, a few days before the swim. This was a error. It had been better to take the tunnel and not to see the incredible distance between france and england.
Überquerung des Ärmelkanals mit der Fähre. Angesichts der folgenden Schwimmüberquerung ein Fehler. Es wäre besser gewesen, den Eurotunnel zu nehmen, um sich die Entfernung nicht so vor Augen zu führen. – The crossing of the english channel with ferry, a few days before the swim. This was a error. It had been better to take the tunnel and not to see the incredible distance between france and england.
Ein starkes Team ist wichtig, um so ein grosses Ziel zu erreichen. Wobei die Einstellung wichtiger ist, als die Aufstellung. - A strong team is important, if you want to realize a accomplishment like this. And the attitude of the crew is more important than the crew itself.
Ein starkes Team ist wichtig, um so ein grosses Ziel zu erreichen. Wobei die Einstellung wichtiger ist, als die Aufstellung. – A strong team is important, if you want to realize a accomplishment like this. And the attitude of the crew is more important than the crew itself.
"Suva", das Boot von Neil Streeter, und unser Zuhause für die nächsten 22 Stunden. - "Suva", Neil Streeter's boat, and our home for the next 22 hours.
"Suva", das Boot von Neil Streeter, und unser Zuhause für die nächsten 22 Stunden. – "Suva", Neil Streeter's boat, and our home for the next 22 hours.
Treffpunkt mit dem CS&PF Observer dem Bob Dienstag 1:00 AM vor der Dover Marina. - Metting with the observer Bob tuesday, 1:00 AM in front of the Dover Marine Office.
Treffpunkt mit dem CS&PF Observer dem Bob Dienstag 1:00 AM vor der Dover Marina. – Metting with the observer Bob tuesday, 1:00 AM in front of the Dover Marine Office.
Jetzt wirds ernst. Betreuer Mirela und Manni legen den "Panzer" aus Vaseline an. Dem einzig erlaubten Kälteschutz gegen lange Stunden bei 15 Grad Wassertemperatur. - Let's get serious. Mirela and Manni build up a shell of Vaseline, the only thing which is allowed as protection against the long hours in cold water.
Jetzt wirds ernst. Betreuer Mirela und Manni legen den "Panzer" aus Vaseline an. Dem einzig erlaubten Kälteschutz gegen lange Stunden bei 15 Grad Wassertemperatur. – Let's get serious. Mirela and Manni build up a shell of Vaseline, the only thing which is allowed as protection against the long hours in cold water.
Alternative zu Vaseline wäre "channel grease" gewesen. Mangels der Verfügbarkeit im Training, und getreu der Regel, im Wettkampf kein neues Material auszuprobieren, fiel die Entscheidung für Vaseline. - Alternative had been 'channel grease', but never try new material on the day of a big competition. And I didn't have the opportunity to test it before.
Alternative zu Vaseline wäre "channel grease" gewesen. Mangels der Verfügbarkeit im Training, und getreu der Regel, im Wettkampf kein neues Material auszuprobieren, fiel die Entscheidung für Vaseline. – Alternative had been 'channel grease', but never try new material on the day of a big competition. And I didn't have the opportunity to test it before.
Lightsticks sind Pflicht. Damit der Schwimmer in der Dunkelheit vom Boot aus zu sehen ist. - Lightsticks are obligatory. The swimmer has to have these lights so he is seen in the darkness from the boat.
Lightsticks sind Pflicht. Damit der Schwimmer in der Dunkelheit vom Boot aus zu sehen ist. – Lightsticks are obligatory. The swimmer has to have these lights so he is seen in the darkness from the boat.
Es ist nicht hilfreich, darüber nachzudenken, dass man gleich um 2:00 Uhr nachts in den 15 Grad kalten Kanal steigt, um dort mindestens einen halben Tag zu verbringen. - It is of no avail, to start thinking, that you get into the 59F cold water in the middle of the night and be there at least half a day.
Es ist nicht hilfreich, darüber nachzudenken, dass man gleich um 2:00 Uhr nachts in den 15 Grad kalten Kanal steigt, um dort mindestens einen halben Tag zu verbringen. – It is of no avail, to start thinking, that you get into the 59F cold water in the middle of the night and be there at least half a day.
Zum Start muss man erstmal aus dem Boot die 100m nach England zurückschwimmen, und das Wasser komplett verlassen. Die Schiffshupe ist das Startsignal. - The start is from England, so the swimmer has to leave the boat and get back to England and start from there.
Zum Start muss man erstmal aus dem Boot die 100m nach England zurückschwimmen, und das Wasser komplett verlassen. Die Schiffshupe ist das Startsignal. – The start is from England, so the swimmer has to leave the boat and get back to England and start from there.
Der Start in der Nacht ist etwas ziemlich Abgefahrenes. Nur nicht anfangen, darüber nachzudenken, was man gerade macht. Sicherheit gibt das Training. Jeder Kanalschwimmer-Aspirant weiss, dass er möglicherweise (bis wahrscheinlich) in der Dunkelheit schwimmen werden muss. - The start in the middle night is very weird. Don't even start to think about what you're doing. But every channel aspirant knows, that it is likely that he will swim in the night.
Der Start in der Nacht ist etwas ziemlich Abgefahrenes. Nur nicht anfangen, darüber nachzudenken, was man gerade macht. Sicherheit gibt das Training. Jeder Kanalschwimmer-Aspirant weiss, dass er möglicherweise (bis wahrscheinlich) in der Dunkelheit schwimmen werden muss. – The start in the middle night is very weird. Don't even start to think about what you're doing. But every channel aspirant knows, that it is likely that he will swim in the night.
Verpflegung regelmäßig alle 30 Minuten - auch wenn man nicht sieht, was man gerade isst. - Feed stop every 30 minutes, even if you don't see what you are eating.
Verpflegung regelmäßig alle 30 Minuten – auch wenn man nicht sieht, was man gerade isst. – Feed stop every 30 minutes, even if you don't see what you are eating.
Die kältesten Momente waren nicht nachts in der Dunkelheit, sondern morgens, wie die Wassertemperatur auf 14,5 Grad abgefallen war, und die Sonne noch einen niedrigen Winkel hatte. Was half waren heisse kohlehydratreiche Getränke (Maxim) und hoffen, dass sich die Situation nicht verschlechtert. - The coldest moments were not in the night, but in the morning after 6 hours swim, when to water temperature was 58 F. Only help have been warm drinks with corbohydratics and hope, that the situation doesn't get worse.
Die kältesten Momente waren nicht nachts in der Dunkelheit, sondern morgens, wie die Wassertemperatur auf 14,5 Grad abgefallen war, und die Sonne noch einen niedrigen Winkel hatte. Was half waren heisse kohlehydratreiche Getränke (Maxim) und hoffen, dass sich die Situation nicht verschlechtert. – The coldest moments were not in the night, but in the morning after 6 hours swim, when to water temperature was 58 F. Only help have been warm drinks with corbohydratics and hope, that the situation doesn't get worse.
Der Schiffsverkehr ist teilweise sehr beeindruckend. Als Schwimmer hat man etwas Abwechslung und die Bugwellen dienen als Prüfstein für die Seefestigkeit der Supportcrew. - The boat traffic is very impressing. Something interesting for the swimmer and a test for the sea legs of the support crew.
Der Schiffsverkehr ist teilweise sehr beeindruckend. Als Schwimmer hat man etwas Abwechslung und die Bugwellen dienen als Prüfstein für die Seefestigkeit der Supportcrew. – The boat traffic is very impressing. Something interesting for the swimmer and a test for the sea legs of the support crew.
Jeder Tropfen Flüssigkeit, jedes Gel, jeder Riegel, jede Schmerztablette wurde übrigens peinlich genau von den beiden Observern Bob und Rob registriert und geprüft, ob sie dem Regelwerk entsprechen. - Every liquid, everything to eat and every pill was registered by the observers Bob and Rob.
Jeder Tropfen Flüssigkeit, jedes Gel, jeder Riegel, jede Schmerztablette wurde übrigens peinlich genau von den beiden Observern Bob und Rob registriert und geprüft, ob sie dem Regelwerk entsprechen. – Every liquid, everything to eat and every pill was registered by the observers Bob and Rob.
Immer schön die Horizontlinie fixieren... - Only always fix the horizont...
Immer schön die Horizontlinie fixieren… – Only always fix the horizont…
Auch die Kalorienbilanz der Crewmitglieder fiel an diesem Tag negativ aus. Die meisten schafften ein One-way-Kotzing, während Mirela die vollen 22 Stunden zu ihrem Two-way-Kotzing nutzte. -Even the energy balance of the whole crew was negative. Most crew members did a one-way-vomiting, Mirela used her whole 22 hours to do a two-way-vomiting.
Auch die Kalorienbilanz der Crewmitglieder fiel an diesem Tag negativ aus. Die meisten schafften ein One-way-Kotzing, während Mirela die vollen 22 Stunden zu ihrem Two-way-Kotzing nutzte. -Even the energy balance of the whole crew was negative. Most crew members did a one-way-vomiting, Mirela used her whole 22 hours to do a two-way-vomiting.
Ein Whiteboard dient zur Kommunikation lebenswichtiger Informationen. - A whiteboard with purpose to live-saving communication.
Ein Whiteboard dient zur Kommunikation lebenswichtiger Informationen. – A whiteboard with purpose to live-saving communication.
Einsamer Kampf in endloser Weite. - Lonesome fight in endless vastness.
Einsamer Kampf in endloser Weite. – Lonesome fight in endless vastness.
Im Hintergrund die weissen Klippen von Dover. Es gibt neben der Stoppuhr und dem Sonnenstand wenig Anhaltspunkte, wie weit man schon ist. Ab und zu gönnt man sich einen Blick zurück. - In the backgroud the white cliffs of Dover. There are only few indications (watch and position of the sun) how far you are already. Sometimes you allow yourself a look back.
Im Hintergrund die weissen Klippen von Dover. Es gibt neben der Stoppuhr und dem Sonnenstand wenig Anhaltspunkte, wie weit man schon ist. Ab und zu gönnt man sich einen Blick zurück. – In the backgroud the white cliffs of Dover. There are only few indications (watch and position of the sun) how far you are already. Sometimes you allow yourself a look back.
Nach der Bemerkung (nach ca. 10 Stunden) "für die paar Meter brauche ich nichts mehr zu Essen" reichte es den Kanalgöttern endgültig, und sie beschlossen, die Bedingungen zu verschärfen. - After 10 hours and the words 'for these few remaining meters I don't need anything to eat' the channel gods got fed up with the situation a decided to make the conditions harder.
Nach der Bemerkung (nach ca. 10 Stunden) "für die paar Meter brauche ich nichts mehr zu Essen" reichte es den Kanalgöttern endgültig, und sie beschlossen, die Bedingungen zu verschärfen. – After 10 hours and the words 'for these few remaining meters I don't need anything to eat' the channel gods got fed up with the situation a decided to make the conditions harder.
Die Dramatik kann man nicht in Bildern festhalten. Frankreich war zwar noch nicht zum Greifen nah, aber man sah es schon deutlich. Es war auch schwierig, mit eingeschränkten Kommunikationsmöglichkeiten den Überblick als Schwimmer zu behalten. Umso wichtiger ist ein "Chef" am Boot, der Anfeuerung und Nahrungsmittelzubereitung koordiniert und delegiert. - No way to describe the drama in pictures or words. It's hard to overlook everything as swimmer - the more important to have a 'boss' on the boat which coordinates the feeds and the cheerleading.
Die Dramatik kann man nicht in Bildern festhalten. Frankreich war zwar noch nicht zum Greifen nah, aber man sah es schon deutlich. Es war auch schwierig, mit eingeschränkten Kommunikationsmöglichkeiten den Überblick als Schwimmer zu behalten. Umso wichtiger ist ein "Chef" am Boot, der Anfeuerung und Nahrungsmittelzubereitung koordiniert und delegiert. – No way to describe the drama in pictures or words. It's hard to overlook everything as swimmer – the more important to have a 'boss' on the boat which coordinates the feeds and the cheerleading.
"Ein grosser Schritt für mich, ein kleiner Schritt für die Menschheit.". Am Ziel kaum grosse Emotionen. Man ist nur erleichtert, dass man jetzt mit dem Kämpfen aufhören kann. - 'A big step for me, a small step for mankind'. No emotions at the finish, you're just too tired. But you're happy that you can stop the fight.
"Ein grosser Schritt für mich, ein kleiner Schritt für die Menschheit.". Am Ziel kaum grosse Emotionen. Man ist nur erleichtert, dass man jetzt mit dem Kämpfen aufhören kann. – 'A big step for me, a small step for mankind'. No emotions at the finish, you're just too tired. But you're happy that you can stop the fight.
Am "Varne Ridge" wird für jeden Kanalschwimmer die Nationalflagge gehisst, solange bis der nächste Schwimmer Erfolg hat. Hier die Flagge des einzigen Campingplatzbewohners, der jemals im Juni erfolgreich war. Am Campingplatz hauste übrigens auch Christof Wandratsch bei seinen (bisher) zwei Kanalüberquerungen, und er war Schauplatz im Film "Kanalschwimmer" von Jörg Adolph.. - At the Varne Ridge every successful swimmer gets his national flag. At the Ridge lived also Christof Wandratsch and it was film location for the film "Kanalschwimmer" by Jörg Adolph.
Am "Varne Ridge" wird für jeden Kanalschwimmer die Nationalflagge gehisst, solange bis der nächste Schwimmer Erfolg hat. Hier die Flagge des einzigen Campingplatzbewohners, der jemals im Juni erfolgreich war. Am Campingplatz hauste übrigens auch Christof Wandratsch bei seinen (bisher) zwei Kanalüberquerungen, und er war Schauplatz im Film "Kanalschwimmer" von Jörg Adolph.. – At the Varne Ridge every successful swimmer gets his national flag. At the Ridge lived also Christof Wandratsch and it was film location for the film "Kanalschwimmer" by Jörg Adolph.
"Das Team ist der Star." Erst in den Tagen danach (wenn man hört, was auf dem Boot alles abgelaufen ist) wird klar, wie essentiell ein starkes Team - trotz Maulwurf - ist. - 'The team is the star'. Only a few days after the swim it got clear to me, how important my well running team was.
"Das Team ist der Star." Erst in den Tagen danach (wenn man hört, was auf dem Boot alles abgelaufen ist) wird klar, wie essentiell ein starkes Team – trotz Maulwurf – ist. – 'The team is the star'. Only a few days after the swim it got clear to me, how important my well running team was.
Die "hohe Metze" des Ärmelkanals. Ideal um seinen Klippenkaffee zu trinken, sich mit der Crew zu "besprechen" oder Erlebnisse zu verarbeiten. - A great view at the english channel. Perfect to drink you cliff coffee, to have 'meetings' with the crew or to process your experiences.
Die "hohe Metze" des Ärmelkanals. Ideal um seinen Klippenkaffee zu trinken, sich mit der Crew zu "besprechen" oder Erlebnisse zu verarbeiten. – A great view at the english channel. Perfect to drink you cliff coffee, to have 'meetings' with the crew or to process your experiences.
Der grosse Moment im "White Horse". Unter Blitzlichtgewitter darf sich jeder erfolgreiche Kanalschwimmer verewigen. "I've made my place in history". - The big moment in the 'white horse', where every successful channel swimmer has the right to write his name and crossing record on the wall.
Der grosse Moment im "White Horse". Unter Blitzlichtgewitter darf sich jeder erfolgreiche Kanalschwimmer verewigen. "I've made my place in history". – The big moment in the 'white horse', where every successful channel swimmer has the right to write his name and crossing record on the wall.
- ohne Worte -
- ohne Worte -
"Wenn sie uns nach meinem Schwimmen noch nicht kennen sollten, spätestens nach dem Kneipebummel wird man sich an uns erinnern.". Als Patrioten feierten wir den Einzug ins EM-Finale beim public viewing, gefolgt von einem 1-Fahrzeug Autokorso durch Dover. - Public viewing of the semi finals of the european soccer match on day after the swim. There was a rumor that the date of the swim was choosen with respect for that match.
"Wenn sie uns nach meinem Schwimmen noch nicht kennen sollten, spätestens nach dem Kneipebummel wird man sich an uns erinnern.". Als Patrioten feierten wir den Einzug ins EM-Finale beim public viewing, gefolgt von einem 1-Fahrzeug Autokorso durch Dover. – Public viewing of the semi finals of the european soccer match on day after the swim. There was a rumor that the date of the swim was choosen with respect for that match.
Einladung bei David & Evelyn, den Patronen des Varne Ridge. "I'll never forget you" und "This have been my first headache in june". - Gathering at David & Evelyn, the directors of the Varne Ridge.
Einladung bei David & Evelyn, den Patronen des Varne Ridge. "I'll never forget you" und "This have been my first headache in june". – Gathering at David & Evelyn, the directors of the Varne Ridge.
Der Kräfteverschleiss ist enorm. Aber als Kanalschwimmer ist "danach" alles erlaubt. - Everything is allowed to a successful swimmer on the days after his swim.
Der Kräfteverschleiss ist enorm. Aber als Kanalschwimmer ist "danach" alles erlaubt. – Everything is allowed to a successful swimmer on the days after his swim.
Veni, vidi, vici ! Die Wahrscheinlichkeit, als Nr.1 Schwimmer am ersten Tag seiner Tide ins Wasser zu gehen, ist relativ gering. - I came, I saw, I won ! The probability for a nr.1 swimmer to get into the water on the first day of his tide is rather small.
Veni, vidi, vici ! Die Wahrscheinlichkeit, als Nr.1 Schwimmer am ersten Tag seiner Tide ins Wasser zu gehen, ist relativ gering. – I came, I saw, I won ! The probability for a nr.1 swimmer to get into the water on the first day of his tide is rather small.
zurück in der Heimat gibts viel zu erzählen - Back at home there´s a lot to explain.
zurück in der Heimat gibts viel zu erzählen – Back at home there´s a lot to explain.
Die Badehose, mit der die Ärmelkanalquerung stattfand, ziert nun einen goldenen Rahmen im 'Torschuster'. - The speedos with which the english channel was crossed can now be seen in the Torschuster in a golden picture frame.
Die Badehose, mit der die Ärmelkanalquerung stattfand, ziert nun einen goldenen Rahmen im 'Torschuster'. – The speedos with which the english channel was crossed can now be seen in the Torschuster in a golden picture frame.
- ohne Worte -
- ohne Worte -
Verleihung des "NinjaTrader Lifetime Achievement Award".
Verleihung des "NinjaTrader Lifetime Achievement Award".
Nach 2 x Christof Wandratsch der 2.Deutsche in der "Hall of Fame" des Varne Ridge - mit David und Eve.
Nach 2 x Christof Wandratsch der 2.Deutsche in der "Hall of Fame" des Varne Ridge – mit David und Eve.