IfA Sport Wagner TriTeam Bamberg mit 8. Platz am Tegernsee

Am Sonntag den 11.07. fanden die Internationalen Bayerischen Meisterschaften im Triathlon in Gmund am Tegernsee statt. Im Rahmen dieser Meisterschaft starteten auch die 2. Bundesliga, Regionalliga und Bayernliga. Eine Besonderheit war der Massenstart aller Teilnehmer in ein Rennen in dem auf der Radstrecke das Windschattenfahren erlaubt war. So bildeten sich nach der ersten Disziplin über 1,5 km Schwimmen mehrer Gruppen die mehr oder weniger zusammenarbeiteten um die 40 km lange Radstrecke hinter sich zubringen. Beim abschließenden 10 km Lauf fiel dann die Entscheidung für Sergey Yakovlev (1:58:35 Std) der sich den Titel des Internationalen Bayerischen Meisters im Kurztriathlon vor seinen Lanzmann Ilja Mazhukin (1:59:27 Std.) sicherte. Beide starteten für das Team Erdinger Alkoholfrei SC Riederau. Bei den Damen wurde Katrin Esefeld (Team Erdinger Alkoholfrei SC Riederau) in 2:25:38 Std. Bayerische Meisterin.
Das heiße Wetter und die anspruchsvollen Strecken mit zahlreichen Steigungen fordernden von den rund 375 Startern alles.

Auch das IfA Sport Wagner TriTeam Bamberg war in der Regionalliga wieder am Start. Wie bereits bei den ersten beiden Rennen konnte das Team durch eine geschlossene Mannschaftsleistung überzeugen und sicherte sich in der Besetzung Andreas Sperber, Thomas Hofmann, Uwe Dütsch und Manfred Dusold den achten Rang in der Mannschaftswertung. Norman Huck und Edgar Loch waren ebenfalls über die Kurzdistanz unterwegs und rundeten das gute Bild ab. Bester Bamberger war Andreas Sperber in 2:13:29 Stunden gefolgt von Thomas Hofmann (2:15:23), der in seiner Altersklasse 6. in der Meisterschaftswertung wurde.
Ihnen folgten Dütsch (2:15:27), Manfred Dusold (2:15:44), Edgar Loch (2:18:34) und Norman Huck (2:24:13). Wie bereits in den vorherigen Rennen zeigte sich wie entscheidend eine gute Ausgangsposition im Schwimmen ist um die richtigen Radgruppe zufinden.

Neben dem Kurztriathlon wurde auch ein Sprinttriathlon über 0,6 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen ausgetragen. Hier startete Rüdiger Herbst weiteren 170 Teilnehmern. Nach einem gutem Schwimmen und Radfahren sowie eine soliden Lauf, konnte er sich den 7. Gesamtrang und Platz 2 in der AK35 in einer Zeit von 1:08:46 Std. sichern.
Es siegte Robert Mücke vom SC Riederau in 1:06:17 Std.

Die IfA Nonstop Bamberg freut sich auf die nächsten Rennen ihres Teams.

Liga Tegernsee Taltriathlon 2010
   


Kommentar schreiben

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNo