3. September 2012

Triathlon auf dem „Nürnberger Christkindl Markt“

Am vergangenen Sonntag fand im Rahmen des traditionellen Radrennens „Rund um die Nürnberger Altstadt“ das letzte Rennen der Triathlon Regionalliga statt. Diese Veranstaltung wurde das erste Mal in diesem Rahmen ausgetragen und die Veranstalter boten gleich beim Debüt eine tolle Basis für das Ligafinale. Mit dabei war wie bereits in den vorangegangenen Rennen in München, Waging am See und Schongau das IfA Sport Wagner TriTeam Bamberg. Vor dem letzten Rennen der Saison hat sich das Ligateam der IfA Nonstop Bamberg bereits den Klassenerhalt in der dritthöchsten deutschen Triathlonliga gesichert, trotz Bannen und Verletzungen im vorhergehenden Rennen.

Am frühen Morgen ging es im Wörthsee nahe der Nürnberger Altstadt auf die erste Teiletape über 850m Schwimmen und 3,6 km Laufen, die die Mannschaften im Team zu absolvieren hatten. Eine homogene Mannschaftsleistung auf hohem Niveau ist hier die Grundvoraussetzung für ein gutes Ergebnis und ein Verlust eines Teammitgliedes wird mit einer hohen Zeitstrafe von 3 Minuten geahndet. Die Bamberger fühlten sich in der Besetzung Dusold, Dütsch, Helmreich, Schröter und Sperber gut aufgestellt und konnten auch als sechste in 13:11 Minuten das kühle Nass verlassen. Leider musste das Team gleich zu Beginn des Laufens einen herben Rückschlag einstecken. Christian Schröter, der eine Woche zuvor noch überragend den Mitteldistanz Triathlon in Ratzeburg gewinnen konnte, wurde von starkem Seitenstechen geplagt, welches ihn sogar zu kurzen Stopps zwang.
So fiel das Team auf den 11. Platz zurück.
Mit hoher Motivation und einer Wut im Bauch bereitete sich das Team auf den Run&Bike in der Nürnberger Innenstadt vor. Hier ging es über sieben Radkriteriumsrunden von jeweils 3,5 km und einen abschließenden Lauf über 2,4 km. Der Start und das Ziel sowie die Wechselzone waren auf dem Nürnberger Hauptmarkt errichtet, der von weit über 2500 Zuschauern besucht war. Diese sorgten für eine tolle Stimmung für alle Teams.
Direkt vor dem Start des Radrennens ereilt das Bamberger Team das nächste Unglück. Andreas Sperber riss der Schaltzug am Rad und so musste das Team zu viert die Verfolgung der vor ihm liegenden Mannschaften aufnehmen. Trotzdem konnte das Quartett das Team vor ihnen bereits in der ersten Runde überholen. Im Laufe des Radrennens konnte man den Abstand weiter verkürzen um im abschließenden Lauf einen weiteren Platz gut zu machen. Mit knapp über 9 Minuten über die 2,4km konnten Dusold, Dütsch, Helmreich und Schröter eine Topleistung zum Abschluß abrufen.
Als neunter in der Gesamtwertung sicherte sich das IfA Sport Wagner TriTeam Bamberg den 13ten Platz in der Regionalliga und freut sich auf die nächste Saison – mit hoffentlich etwas mehr Glück.

Für die IfA Nonstop Bamberg war es trotz alledem ein guter Abschluß einer erfolgreichen Saison, nach vielen Bannen und Unglücken in der Liga, aber zahlreichen Siegen und Topplatzierungen bei Einzelrennen durch Mirko Helmreich, Christian Schröter, Andreas Sperber und Uwe Dütsch.

Das Ligateam dankt seinen Sponsoren – Sport Wagner, Neprosport, O-Motion und Gebrüder Nickel

Liga Nürnberg 2012
 


Kommentar schreiben

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNo