Podestplätze in Hilpoltstein

Trotz der für Triathleten eher kühlen Temperaturen machten sich am Sonntag rund 200 Sportler auf den Weg zum 24. Hilpoltsteiner Duathlon, unter ihnen auch einige Mitglieder der IfA Nonstop Bamberg, die mit guten Ergebnissen die Heimreise antreten konnte.

Im Hauptwettbewerb über 8km laufen, 30km Rad fahren und nochmals 3km laufen setzte sich Andreas Sperber sofort in die Spitzengruppe der 150 Starter. Hinter Hans Nilsson (TSG Roth) erreichte er nach 28:42 als Zweiter die Wechselzone. Direkt hinter ihm stieg der Topfavorit Bernd Hagen aufs Rad und setzte sich nach kurzer Zeit an die Spitze, die er bis zum Schluss verteidigte. Nach 1:28:10 spurtete er über die Ziellinie. Sperber hielt seinen dritten Rang (Gesamtzeit 1:29:55) nach einem starken Rennen und wurde mit dem Sieg in der M30 belohnt.

Nach längerer Pause bestritt Mirco Helmreich wieder seinen ersten Wettkampf. Er zeigte vor allem auf dem Rad eine herausragende Leistung und erzielte die schnellste Radzeit aller Teilnehmer (46:36), insgesamt erreichte er den 7. Platz (3.M20, 1:31:06). Moritz Pleyer platzierte sich mit dem 32. Platz ebenfalls im vorderen Feld.

Über einen weiteren AK-Sieg freute sich die IfA Nonstop bei den Damen. Silvia Hüttner erreichte als 1. AK45 und Gesamtneunte das Ziel nach 1:51:39, Siegerin wurde die ehemalige Weltmeisterin Ulrike Schwalbe (1:41:04).

Um den bayerischen Meistertitel kämpften die Athleten der Jugend B (Jahrgang 1998/1999) über 2km laufen/10km Radfahren/2km laufen. Tobias Poßer (IfA Nonstop) startete zunächst verhalten und musste beim Rad fahren das Feld von hinten aufrollen. Das gelang ihm hervorragend, er sammelte einen Konkurrenten nach dem anderen ein und wechselte als Zweiter auf die abschließende Laufstrecke. Diesen Platz konnte er bis ins Ziel halten und sich über den bayerischen Vizetitel freuen.

Kommentar schreiben

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNo