Mirco Helmreich erneut Schnellster in Forchheim

vo.li.: Moritz, Mirco, Norman, Andi und Uwe

Vorjahressieger erneut ganz oben auf dem Treppchen
500m schwimmen, 23km Radfahren und 5km Laufen. Das sind die Distanzen, die es beim 2. Forchheimer Stadttriathlon am vergangenen Sonntag zu bewältigen gab. In diesem Jahr auf anderen Strecken unterwegs, blieb im Ziel doch alles beim Alten. Mirco Helmreich bei den Männern und Astrid Zunner-Ferstl bei den Damen heißen die neuen und alten Sieger des Stadttriathlons. Mit ihnen sprangen noch über 250 weitere Athletinnen und Athleten bei schönstem Triathlonwetter in mehreren Startgruppen ins kühle Wasser des Königsbades, unter ihnen auch zahlreiche Starter aus der Bamberger Gegend.

Aufholjagd auf dem Rad
Als 12. Aus dem Wasser galt es einiges aufzuholen für Mirco. Doch dem mäßigen Auftakt im Wasser ließ er wie so oft die schnellste Radzeit des Tages folgen und fegte mit einem Schnitt von weit über 40km/h in die zweite Wechselzone an der Sportinsel, wo die Laufschuhe warteten. Die viertschnellste Laufzeit reichte um sich im Schlussspurt den Angriffen des Zweitplatzierten Florian Fink (SSV Forchheim) erfolgreich zu wiedersetzen und erneut als Gesamtsieger des Forchheimer Stadttriathlons in der Siegerzeit von 1:00:59h ins Ziel einlaufen zu dürfen. Besonders erfreulich war dieser Erfolg für ihn, da in diesem Jahr eigentlich alles im Zeichen der Ironmanvorbereitung und damit verbunden der möglichen Qualifikation für die Weltmeisterschaften auf Hawaii im Oktober steht. Dass die Form über die kurzen Distanzen schon jetzt stimmt, bewies er durch seinen Auftritt in Forchheim eindrucksvoll.

Starker Mannschaftsauftritt
Dritter wurde Lasse Ibert vom Team Arndt. Andreas Sperber, der vergangene Woche noch den Kapuziener-alkoholfrei-Triathlon in Kulmbach gewinnen konnte, musste sich dadurch knapp mit dem vierten Rang zufrieden geben. Die weiteren Bamberger Athleten lieferten ebenso sehr gute Ergebnisse ab. Moritz Pleyer auf Gesamt Rang 8 (5. M20), Uwe Dütsch auf Rang 11 (2. M40) und Norman Huck (4. M 40) auf Rang 15 komplettierten das starke abschneiden der IfA Nonstop Bamberg Athleten.

Auch 13 Triathleten der DJK Teutonia Gaustadt waren erfolgreich am Start und konnten vier Podestplätze für sich verbuchen. In der Schüler/Fitnessdistanz (300m Schwimmen, 11 km Rad, 2,5 km Laufen) konnte sich Jonas Meyrer den 2. Platz (38:52) in seiner Altersklasse sichern. Auf der Jedermanndistanz (500 m Schwimmen, 23 km Rad und 5 km Laufen) erreichte Karl Schlichtig den ersten Platz in der M50 in einer Zeit von 1:11:28, Bernward Flenner sicherte sich den 2. Platz in der M60 (1:24:54) und Maria Winter den 3. Platz in der W50 mit einer Gesamtzeit von 1:28:30.

Alles in Allem eine sehr gelungene Veranstaltung mit tollem Ergebnis für die Bamberger Triathleten!

Die Ergebnisse der Bamberger Triathleten im Überblick:

Jedermann (500 – 23 – 5):

1:00:59 Mirco Helmreich, IfA Nonstop Bamberg 1. M20
1:02:12 Andreas Sperber, IfA Nonstop Bamberg 1. M30
1:06:14 Moritz Pleyer, IfA Nonstop Bamberg 5. M20
1:06:51 Uwe Dütsch, IfA Nonstop Bamberg 2. M40
1:08:52 Norman Huck, IfA Nonstop Bamberg 4. M40
1:11:28 Schlichtig Karl, DJK Teutonia Gaustadt 1.M50
1:16:59 Röckelein Christian, DJK Teutonia Gaustadt14.M30
1:17:07 Hettmer Michael,DJK Teutonia Gaustadt 5.M30
1:18:27 Horst Klaus,DJK Teutonia Gaustadt 18.M40
1:23:49 Reges Harald, DJK Teutonia Gaustadt 23.M30
1:24:54 Flenner Bernward, DJK Teutonia Gaustadt 2.M60
1:28:30 Winter Maria, DJK Teutonia Gaustadt 3.W50
1:31:17 Wolfschmitt Gerhard, DJK Teutonia Gaustadt 13.M50
1:38:19 Rümmer Michaela,DJK Teutonia Gaustadt 12.W40
1:39:26 Gößwein Horst DJK Teutonia Gaustadt 16.M50
1:44:53 Fehre-Stolz Gabi, DJK Teutonia Gaustadt 14.W40

Schüler / Fitness (300 – 11 – 2,5):

0:38:52 Meyrer Jonas, DJK Teutonia Gaustadt 2.MJB
0:46:39 Reges Michael, DJK Teutonia Gaustadt 6.MJB

Kommentar schreiben

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNo