Doppeltes Treppchen für die IfA Nonstop Bamberg

Rothsee Triathlon Festival
Zum 25tsten Jubiläum des Memmert Rothsee Triathlons in Hilpoltstein, der am Samstag mit der Sprintdistanz und Sonntag mit der olympischen Distanz lockte, machten sich knapp 1600 Athleten auf den Weg.
Platz 1 und 3 hieß es am Samstag auf der Sprintdistanz am Rothsee für zwei Bamberger Triathleten. Am Sonntag folgten dann auf der Olympischen Distanz weitere gute Leistungen.

Samstag Sprintdistanz – Aller guten Dinge sind drei
Samstag hieß es 750 Meter Schwimmen im Rothsee, 20 km Radfahren und fünf Kilometer Laufen. Bereits seinen dritten Erfolg in Folge auf der Sprintdistanz am Rothsee konnte Mirco Helmreich von der IfA Nonstop Bamberg feiern.
Nach stundenlangem Regen zuvor begann das Rennen verheißungsvoll und Mirco konnte als 2. das Wasser Richtung Wechselzone verlassen. Doch das wars dann auch schon mit den positiven Aspekten dieses Rennens. Noch nicht in den Radschuhen wurde ihm die nasse Straße und die erste Kurve zum Verhängnis- ein Sturz leider unvermeidbar. Dass es trotz einiger Blessuren und einem gebrochenen Lenker am Ende trotzdem noch mit über zwei Minuten zur schnellsten Radzeit und im Ziel zu über drei Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Julian Geistbeck (ARGI+ Tri Team Schongau) reichte, stimmte am Ende doch etwas versöhnlich. Mit der Siegerzeit von 1:01:06 konnte er sich damit über seinen zweiten Sieg in sieben Tagen freuen.
Moritz Pleyer (IfA Nonstop Bamberg), der in den letzten Wettkämpfen schon mit guten Platzierungen und einer bestechenden Form glänzen konnte, entstieg als sechster den Fluten des 20° warmen Rothsees. Auf dem Rad konnte er sich dann sehr aussichtsreich platzieren und wechselte als 5. in die Laufschuhe. Dort lief er ein taktisch sehr kluges Rennen und hielt sich bis zur letzten Laufrunde zurück um dort den bis dato Drittplatzierten Christian Dürr (TV Ochsenfurt) stehen zu lassen. Lohn der Mühen waren sein erster Podestplatz in der Finisherzeit von 1:04:32!
Matthias Türk von der DJK Gaustadt kam als 8ter in einer Zeit von 1:07:57 ins Ziel.
Im Schülerrennen konnte sich Benjamin Herbst (IfA Nonstop Bamberg) mit nur 21 Sekunden Rückstand auf den Sieger den sechsten Platz sichern. Auch Tobias Poßer konnte sich im Rennen der Jugend B über 400m Schwimmen, 6,5km Rad und 2,5km Laufen hervorragend platzieren. Nach verhaltenem Beginn im Wasser, startete er mit der schnellsten Radzeit des Tages und starker Perfomance beim Laufen (ein typischer IfA Athlet eben!) durch und sicherte sich wie schon am Wochenende zuvor in Erding den 5. Gesamtrang in einer Altersklasse, in der er noch 2 Jahre starten darf und es somit dieses Jahr noch häufig mit älteren Gegnern zu tun bekommt. Mit nur 14 Sekunden Rückstand auf die Medaillenränge kann er aber sehr optimistisch in die Zukunft blicken!

Sonntag Olympische Distanz
Am Sonntag zur olympischen Distanz waren erneut einige Bamberger Triathleten am Start. 1,5 km Schwimmen, 42 km Radfahren und 10 km Laufen standen auf dem Programm.
Mirco musste den geplanten Doppelstart leider aufgrund seines Sturzes am Vortag verletzungsbedingt absagen und so ging Moritz Pleyer als einziger Doppelstarter auf die olympische Distanz, die er trotz Vorermüdung als 58ter in guten 2:13:35 gut ins Ziel brachte.

Wiener Haifisch im Rothsee gesichtet
Einen super Tag erwischte Daniel Haußner der sich mit starker Schwimmleistung (22:17min) schon nach der ersten Disziplin gut postieren konnte. Nach solider Radleistung und dem schnellster Laufsplit des gesamten Feldes(33:26min) konnte er sich im Ziel über den 20. Gesamtrang in der Zeit von 02:07:13h und den 4. Platz in der TM 30 freuen!
Thomas Gurn ( 161. / 2:21:22), Joachim Alt (292. /2:29:03), Uwe Nickel ( 339. / 2:31:19), Olaf Dietel (349. /2:31:36), Christian Wassmuth ( 369. /2:32: 34), Heike Radlanski ( 722. / 2:47:04) und Hubert Zehler ( 937. /3:00:43) komplettierten das gute Abschneiden der IfA- Athleten.

Oliver Hofmann ( 589. /2:41: 22) und Gerhard Wolfschmitt ( 790. / 2:51:08) von der DJK Gaustadt , Jochen Ruder (312 ./ 2:30:16) von SV Bamberg und Sven Liedloff ( 549. / 2:40:02) vom TDM Bamberg machten schließlich das Dutzend Bamberger Starter voll.

Kommentar schreiben

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNo