Top Leistung zum Saisonabschluss – Tobias Poßer gewinnt als A Jugendlicher die Gesamtwertung beim Gealan Sprinttriathlon der IfL Hof

Bericht von Michael Poßer

Nachdem das gesetzte Saisonziel – einmal bei einem Sprinttriathlon in der Gesamtwertung unter die ersten Drei zu kommen – zwei mal knapp verfehlt wurde ( in Forchheim mit 20 Sek. Rückstand 4. Platz und in Bamberg bei einer Zeit von 58:56 min „nur“ 5. Platz) blieb als letzte Möglichkeit nur noch der 34. Gealan Triathlon am Sonntag den 24. 07. 2016 in Hof.
Durch die Einführung eines neuen Wettkampfes als „Volksdistanz“ (350m – 20 km – 5km) galt es beim Schwimmen eine abgeänderte Strecke zu bewältigen. Nach dem Start am Strand der Wechselzone wurde zum gegenüberliegenden Ufer geschwommen um dort einen Landgang am Ufer als Wendepunkt zu nutzen. Von dort war nach einer kurzen Schwimmstrecke eine Boje zu umrunden, um wieder zurück zur Wechselzone zu gelangen. Tobias kam mit der neuen Situation gut zurecht und war an fünfter Stelle aus dem Wasser mit einem Rückstand von 16 Sekunden auf den Führenden. Durch einen schnellen Wechsel waren zu Beginn der Radstrecke für den Nachwuchstriathleten noch alle Konkurrenten in Sichtweite und Tobias konnte sich schnell an die Führenden heranarbeiten. Die hügelige Streckenführung war ein großer Vorteil für den Bamberger, da die Übersetzungsbeschränkung für seine Altersklasse hier nicht so zum Tragen kommt wie bei einem flachen Kurs. Und so übernahm er im ersten Drittel die Führung und kam mit der schnellsten Radzeit von 33:39 min als erster zurück in die Wechselzone. Nun galt es für den IfA Athleten im abschließenden Lauf nach der tollen Radleistung nicht einzubrechen um einen Podestplatz zu sichern. Aber nach einer kurzen Schwächephase am Ende des ersten Laufkilometers konnte der Youngster auch über die fünf Kilometer mit der zweitbesten Laufzeit eine Spitzenleistung abrufen und als strahlender Sieger bei einer Gesamtzeit von 1:04:26 mit 37 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten Andreas Besold (RSC Marktredwitz) ins Ziel einlaufen und sich so über den Gesamtsieg des Wettbewerbes freuen.
Weitere erfolgreiche Athleten aus Bamberg waren Mike Büttner von der TDM Bamberg 1:08:38 (Gesamt 5. Platz / 1. M AK 35), Michael Poßer 1:18:30 (Gesamt 35. Platz / 3. M AK 50) und Carlotta Mester IfA Nonstop Bamberg (3. Platz WJA).

Kommentar schreiben

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNo