19. September 2010
Tags:

Kulmbacher Kessellauf

Beim 9. Kulmbacher Kessellauf am 18. September starteten bei optimalen Laufbedingungen die IfA-Athelten Alexander Kurz und Ralf Rademacher über die 14,3 km. Bei dem anspruchsvollen Kurs, der nur wenige Passagen in der Ebene aufweist, wurde Kurz in 55:30 in der Gesamtwertung 5. und 2. der AK30. Ralf Rademacher erreichte als 50. (16. M40) in 1:10:57 das Ziel. Es siegte wie schon im Vorjahr Matthias Flade (TV Münchberg) in 50:04 vor den routinierten Ulrich Queck (SV Langenau) und Harald Schricker (SGB Stadtsteinach). Bei den Frauen siegte Nicole Kaiser (DJK Teutonia Gaustadt) in 1:02:11.

Kommentar schreiben

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNo