Artikel von Gastautor | Mail schreiben
5. September 2011
Tags:

Fränkische Schweiz Marathon

Spätsommerliche Temperaturen um die 30 Grad und eine hohe Luftfeuchtigkeit ließ die Teilnehmer des Fränkische Schweiz Marathons leiden. Wie schwer die Bedingungen waren konnte man daran erkennen, dass mehrere Spitzenläufer, wie z.B. der Bayerische Meister von 2009 Klaus Stübinger, über 20 Minuten langsamer liefen als ihre Bestzeiten. Liefen im letzten Jahr noch 17 Teilnehmer unter 3 Stunden, waren es in diesem Jahr dann auch nur 7.
Klar unter die 3-Stunden-Marke wollte auch Alexander Kurz von der IfA Nonstop Bamberg laufen. Im Laufe des Rennens merkte er allerdings, dass er diese Marke nicht erreichen kann. Sein Ziel war es am Ende nur den 8. Platz ins Ziel zu bringen. Mit seiner Zeit von 3:00:41 Stunden wurde er zudem in der Altersklasse M30 hinter dem Gesamtsieger Markus-Kristan Siegler (Turnerburnd 1888 Erlangen, Zeit: 2:45:28) und dem Gesamtdritten Sebastian Apfelbacher (TG Kitzingen) Dritter. Am meisten freute er sich jedoch über den Gewinn der Oberfränkischen Meisterschaft.

7. August 2011
Tags:

Kapellenlauf in Vorra

Am Sonntag des ersten Augustwochenendes startete die 2. Auflage des Kapellenlaufes in Vorra. Mit dabei auf diesem durchaus anspruchsvollem Kurs mit vielen Waldpassagen waren auch 5 Athleten der IfA Nonstop Bamberg, die allesamt gute Ergebnisse erzielten.

Beim Viertelmarathon wurde Andreas Sperber 7. der Gesamtwertung (4. M20) in 40:05. Direkt dahinter kam Felix Hüttner, der die Altersklasse MJA gewinnen konnte, ins Ziel. Silvia Hüttner komplettierte den Familienerfolg mit ihrem Gesamtsieg in 45:44. Bei den Männern siegte Mario Wernsdoerfer vom TSV Windeck Burgebrach in 36:19.

Beim Halbmarathon überquerte Alexander Kurz, der den Lauf als Vorbereitung für den Fränkische Schweiz Marathon nutzte, als 9. der Gesamtwertung und 3. der Altersklasse M30 in 1:26:22 die Ziellinie. Peter Schmitt wurde 19. der Gesamtwertung in 1:28:19 (6. M40) und Christopher Nowak nur 16 Sekunden dahinter 21. (4. M20). Bei den Damen siegte Sandra Haderlein vom SC Kemmern in 1:29:03, bei den Männer Sven Starklauf vom DJK LC Vorra in 1:16:02.

30. Mai 2011
Tags:

Maisel´s Fun Run

Am Sonntag wurde die bereits 9. Auflage des Maisel´s Fun Run in Bayreuth durchgeführt. Ca. 2 500 Teilnehmer gingen dabei bei Temperaturen um die 20° C und Sonnenschein auf die Strecke, um die Halb- bzw. Viertelmarathondistanz zu bewältigen.

Über die 21,1 km sorgte Ararsa Badhane Gemechu, der bereits Mitglied der äthiopischen Juniorennationalmannschaft war, in 1:09:20 h für einen neuen Streckenrekord. Der Gewinner des Fränkischen Schweiz Marathons Oliver Greger (LLC Marathon Regensburg, 1:14:53 h) belegte den 2. Platz vor Matthias Flade (TV Münchberg). Alexander Kurz von der IfA Nonstop Bamberg erreichte in dem gut besetzten Starterfeld in 1:23:38 h den 12. Platz der Gesamtwertung bzw. den 3. Platz der M30. Auch startberechtigt für die Bayreuther Stadtmeisterschaft wurde er 4. der Gesamtwertung und Stadtmeister der M30. Vereinskollege Markus Bachmeier wurde in guten 1:31:50 h 46. (7. M30).

Über die Viertelmarathondistanz wurde Thorsten Prang in 45:21 72. (5. M35), während Bernd Bräutigam in 51:14 228. (27. M35) wurde. Nicole Glodek wurde in 1:14:30 h 343. (103. WH).

6. Februar 2011
Tags:

Johannesbad-Thermenmarathon

Am Sonntag ging in Bad Füssing die 18. Auflage des Johannesbad-Thermenmarathons über die Bühne. Bei optimalen Laufbedingungen setzte sich über die Marathondistanz Andreas Straßner (ESV Treuchtlingen, 2:39:16) mit 2 Minuten Vorsprung auf Reinhold Potoschek (Österreich) und Dennis Mehlfeld (Lübecker SC).

Alexander Kurz von der IfA Nonstop Bamberg wollte eine Zeit um die 2:55 h erreichen. Bis zur 24 km-Marke sah es auch so aus, als ob er diese Zeit erreichen könnte. Allerdings machten ihm dann Magenkrämpfe und Darmprobleme einen Strich durch die Rechnung. Er quälte sich in einer für ihn enttäuschenden Zeit von 3:01:38 ins Ziel. In der Gesamtwertung belegte er den 14. Platz, in der AK30 den vierten. Zweitbester Oberfranke wurde Werner Dotterweich (18. Gesamt, 3:04:55).

8. Januar 2011
Tags:

Neujahrsberglauf in Falkenstein

Am Samstag 8. Januar wurde nun bereits zum 32. Mal der Neujahrsberglauf in Falkenstein im Vogtland durchgeführt. Aufgrund des Tauwetters der letzten Tage musste der traditionelle Kurs durch die Waldregion oberhalb des dortigen Stausees abgeändert werden. Bei der knapp 21 km langen Strecke mussten nun 2 Wendepunktrunden durchlaufen werden. Bei jeder Runde musste ein mehrere Kilometer langer Anstieg (über 200 Höhenmeter) überwunden werden.

Bei den Herren setzte sich in 1:15:58 der favorisierte Holger Zander (BSG Simeto Klingenthal) souverän vor Thomas König (LC Oelsnitz) durch. Alexander Kurz von der IfA Nonstop Bamberg belegte in 1:23:28 den 10. Gesamtplatz. In der AK30 verteidigte er damit seinen Titel aus dem Vorjahr.

24. Oktober 2010
Tags:

Frankenwaldlauf

Am Samstag, den 23. Oktober, startete bei Temperaturen um 5°C der Frankenwaldlauf in Ludwigschorgast. Wie erwartet setzte sich dabei der favorisierte Matthias Flade (TV Münchberg/New Ballance Team) im Hauptlauf über die 12 km durch. Er benötigte hierfür eine Zeit von 40:57.

Spannender wurde es jedoch auf den folgenden Plätzen. Im Schlussspurt setzte sich Florian Reuschel (GEALAN Tri-Team IfL Hof) im Kampf um Platz 2 gegen Sylvester Kohlmann (ASC Kronach-Frankenwald) durch. Alexander Kurz von der IfA Nonstop Bamberg führte bis zu Kilometer 5 das Verfolgerfeld an. Am zweiten langen Anstieg, etwa zur Hälfte des Rennens, konnte er sich dann von zwei Konkurrenten absetzen und lief bis auf ca. 10 Sekunden wieder an Reuschel und Kohlmann heran. Am Ende wurde er ungefährdet in 46:09 4. der Gesamtwertung. In der AK30 holte er hinter Flade den 2. Platz.

26. September 2010
Tags:

DAV-Herbstlauf in Bayreuth

Bei strömendem Regen wurde die 17. Auflage des DAV-Herbstlaufs in Bayreuth veranstaltet. Auf der 10 km langen Distanz waren 2 Runden á 5 km zu bewältigen. Besonders der Anstieg zur Hälfte einer jeden Runde verlangte den Läufern alles ab. Überhaupt ist der mit Cross-Passagen gespickte Kurs recht anspruchsvoll – auch der Dauerregen trug seinen Teil bei. Ein Teil der Strecke führte über einen Mountainbike-Kurs, der durch Wettkämpfe an diesem Wochenende schon sehr mitgenommen war. IfA-Athlet Kurz erreichte nach 38:11 min auf den ungeliebten 10 km den 4. Platz der Gesamtwertung. Es siegte Holger Federmann (SV Bayreuth Triathlon) in 35:19 min vor Florian Genser (WSV Oberwarmensteinach) und Florian Reuschel (IFL Hof).

19. September 2010
Tags:

Kulmbacher Kessellauf

Beim 9. Kulmbacher Kessellauf am 18. September starteten bei optimalen Laufbedingungen die IfA-Athelten Alexander Kurz und Ralf Rademacher über die 14,3 km. Bei dem anspruchsvollen Kurs, der nur wenige Passagen in der Ebene aufweist, wurde Kurz in 55:30 in der Gesamtwertung 5. und 2. der AK30. Ralf Rademacher erreichte als 50. (16. M40) in 1:10:57 das Ziel. Es siegte wie schon im Vorjahr Matthias Flade (TV Münchberg) in 50:04 vor den routinierten Ulrich Queck (SV Langenau) und Harald Schricker (SGB Stadtsteinach). Bei den Frauen siegte Nicole Kaiser (DJK Teutonia Gaustadt) in 1:02:11.

11. August 2010
Tags:

Kapellenlauf in Vorra

Am ersten Augustsonntag nahmen 5 Athleten der IfA Nonstop Bamberg an der 1. Auflage des Kapellenlaufs in Vorra teil.

Beim Halbmarathon erreichte Alexander Kurz, der diesen Lauf als Vorbereitung auf den Fränkische Schweiz-Marathon nutzte, in einer Zeit von 1:27:21 als 12. der Gesamtwertung den 2. Platz in der Altersklasse M30. Thomas Gurn wurde auf der anspruchsvollen Strecke, die kaum über asphaltierte Abschnitte führte, in einer persönlichen Bestzeit von 1:35:47 41. der Gesamtwertung (6. M30). Hendrik Schnoor wurde als 134. der Gesamtwertung in einer Zeit von 2:03:00 30. der M40., Robert Dörfler als 144. in einer Zeit von 2:12:17 28. der M45. Bei den Herren gewann der favorisierte Matthias Flade (TV Müncheberg) in starken 1:15:03 mit fast 2 Minuten Vorsprung vor Roland Wild (LG Bamberg). Eine weitere Minute später erreichte Uwe Bäuerlein (TSV 1860 Staffelstein) als 3. das Ziel. Bei den Frauen erreichte Daniela Graßl für die IfA Nonstop Bamberg in 2:02:58 h als 23. das Ziel, was zugleich den 6. Platz in der W35 bedeutete. Es siegte Gabi Bastian vor Isabell Weller (beide DJK LC Vorra).

4. Januar 2009

IfA Nonstop Bamberg feiert 20. Geburtstag

Die IfA Nonstop feierte am 11. Dezember Geburtstag – genau 20 Jahre nach der Gründung im Bamberger Bootshaus. Vom Gründungsort im Hain führte ein Winterspaziergang quer durch die Altstadt hoch zur Altenburg. Kurz vor dem Ziel wurden die Wanderer von einem Feuerwerk überrascht, das Hübi in Szene gesetzt hat. Ein gemütlicher Abend in der Burgkneipe rundete den Abend ab.

Als sich am 11. Dezember 1998 um 17 Uhr 35 Leute, zu der Einladung von Antonio Denschelmann und Peter Hüttner im Nebenraum der Bamberger Rudergesellschaft trafen wurde eine Idee Wirklichkeit: Eine Interessensgemeinschaft für Ausdauersport. Nach der Begrüßung durch Antonio und Vorstellung aller Anwesenden wurden die Ziele und die Vorstellungen für eine Vereinsgründung vorgestellt. Mit 20 Gründungsmitgliedern, von denen noch einige zu unseren aktuellen Mitgliedern gehören, wurden die Formalitäten geklärt, eine Vorstandschaft gewählt und eine Satzung erstellt. Unsere IfA Nonstop Bamberg war geboren.

Vielen Dank an Peter Hüttner, einen der Gründungsväter und den ersten 1. Vorsitzenden, und den anderen Gründungsmitgliedern für ihre Weitsichtigkeit diesen super Verein zu gründen!

Mit der IfA wurde auch der Nonstop Bamberg Triathlon ins Leben gerufen, der 1989 zum ersten Mal in Breitengüßbach stattfand. Damals noch eine Vereinsmeisterschaft mit der Teilnahmemöglichkeit für alle Ausdauersportler, entwickelte sich unser Triathlon zu einem Klassiker. Nur im Jahr 1990 wurde wegen Genehmigungsproblemen der Nonstop Triathlon nicht durchgeführt. Seitdem wurde der IfA Nonstop Bamberg Triathlon jährlich veranstaltet. Die ersten Jahre weiterhin in Breitengüßbach, dann in Bamberg beim Jahn / TSG. Am 5. Juli 2009 findet der 20. IfA Nonstop Bamberg Triathlon statt.

Was die Mitglieder der IfA schon immer ausgezeichnet hat ist die Teilnahme an besonders anspruchsvollen Wettkämpfen, wie Triathlonlangdistanz oder noch länger in Hawaii und anderswo, 100 km Läufen, Bergläufen, Langdistanzradfahren, Langdistanzschwimmen, Bergtouren, usw.

Die Herausforderung am Besonderen, am Schwierigen, am Einmaligen war für viele der Antrieb dies zu tun. Aber nicht nur die Teilnahme an anspruchsvollen Wettkämpfen ist erwähnenswert, auch die Top-Platzierungen die IfA-Athleten oft erreicht haben.

Neben den sportlichen Ansprüchen steht bei unserer IfA der Gemeinschaftsgedanke an vorderer Stelle, der in der Dienstagabend-Einkehr (Lauftreff) und unseren Vereinsfeiern seine Erfüllung findet. Die wöchentlichen Lauftreffs in den Gasthöfen in und um Bamberg sind unserm Gründungsmitglied und 20-jährigen V2 Peter zu verdanken, der während seiner Amtszeit zu den meisten dieser Abende eingeladen hat.

Der Grundgedanke, das gemeinschaftliche Interesse am Ausdauersport, war stets Leitlinie für unser Vereinsleben. Im Zuge der sich verändernden Mitgliederstruktur mussten wir unser Vereinsleben den veränderten Ansprüchen anpassen. So berücksichtigen wir die steigende Zahl von Familien und Kindern in unserem Trainingsangebot (Familienschwimmen am Samstag) und den Gemeinschaftsveranstaltungen und fördern nun durch unsere Jugendtrainingsgruppe den Jugendsport.

20. Geburtstag der IfA Nonstop Bamberg