23. Nonstop-Triathlon ein voller Erfolg

Über 400 Sportler nahmen am Sonntag die Einladung der IfA Nonstop Bamberg zum 23. Nonstop-Triathlon im Bamberger Hain an und zeigten den zahlreichen Zuschauern spannende Wettkämpfe und hervorragende Ergebnisse.

Höhepunkt war einmal mehr der Triathlon über die olympische Distanz, bei der die Teilnehmer 1,5km schwimmen, 42km Rad fahren und 10 km laufen mussten. Oberbürgermeister Andreas Starke schickte die 250 Sportler nach einer Grußrede ins 18,5 Grad kalte Regnitzwasser, wo von Beginn an nicht nur um die ersten Plätze, sondern auch um oberfränkische Meistertitel gekämpft wurde.

Nach 20:14 Minuten hatten Ralf Gärtner (SSV Forchheim) und Marcus Schattner (TSG 08 Roth) als erste wieder festen Boden unter den Füßen. Eine Minute danach stieg Kai Schönbeck (Stadtwerke-Team Reichenbach) aus dem Wasser und nahm die Verfolgung auf. Er schaffte es, auf die beiden aufzuschließen, sodass es nach einem Dreikampf auf der Laufstrecke aussah. Gärtner setzte sich dann aber schnell von seinen Konkurrenten ab und erreichte nach 2:00:11 das Ziel als Gesamtsieger und oberfränkischer Meister vor Schattner (2:01:30) und Schönbeck (2:03:04)

Die schnellste Laufzeit aller Athleten (32:05) verhalf Felix Hentschel (LG Bamberg), der nur als 29. aus dem Wasser kam, noch zu einem 5. Gesamtplatz (2:07:43). Damit sicherte sich der Hürdenspezialist den oberfränkischen Titel in der M20. Auch Dr. Gerhard Dobmeier lieferte einen tollen Wettkampf und belohnte sich als Gesamt-4. mit der oberfränkischen Meisterschaft in der M45 (2:05:38).

Auch Klaus Dresel (TV Strullendorf, 2:11:23, 3.M40) und Karl Schlichtig (DJK Teutonia Gaustadt, 2:19:53, 2.M50) freuten sich über Podestplätze in der Meisterschaftswertung.

Spannend verlief auch das Rennen der Damen, hier wurde das Feld nach dem Schwimmen noch mal kräftig durcheinandergewirbelt. Steffi Paulus (ASC Kronach-Frankenwald) kam als 6. mit über 5 Minuten Rückstand auf die Führenden, Anna-Lena Klee (TSV Mellrichstadt) und Ella Schmidt (TV 48 Erlangen) aus dem Wasser. Dann startete sie eine furiose Aufholjagd und erzielte die Tagesbestzeiten auf dem Rad und beim laufen. Sie siegte schließlich in 2:20:23, was ihr auch den oberfränkischen Titel brachte. Schmidt und Klee folgten auf den nächsten Plätzen. Schnellste Bambergerin war wieder einmal Carmen-Schlichting Förtsch (Team Messingschlager), die sich nach 2:27:22 als Gesamtfünfte mit dem Titel in der W30 schmücken konnte. Auch Ingrid Schwenzer-Müller (SV Bamberg, 2:37:36, 3.W40), Marlies Fischer (SV Bamberg, 2:50:14, 2.W50) und Gerdi Zasworka (DJK Gaustadt, 3:00:56, 3.W50) errangen Meisterschaftsmedaillen.

Schon tagelang war der TriCamp-Sprinttriathlon (0,4/20/5) ausgebucht, knapp 150 Triathleten und Hobbysporter wagten sich auf diese Strecke. Sven Haag (55:55), der für das Team „3. Heimat Bamberg“ an den Start ging, sicherte sich den Sieg mit einem Schlusspurt vor Florian Fink (Hapa Triathlon Team, 56:13) und dem Lokalmatador Chris Bailey (DJK Gaustadt, 59:02). Mike Büttner (DJK Gaustadt, 1:03:24) schaffte als Gesamt-8. noch den Sprung in die Top Ten.

Elke Neuner (DJK Gaustadt) war es vergönnt, als erste Frau aus dem Wasser zu steigen. Die Führung nahm ihr aber auf dem Rad Carmen Krebs (TSV Karlstadt) ab, die sich dann ein enges Rennen mit Maite Dupuis (The Doc Team) lieferte, bei dem sie am Schluss den längeren Atem hatte und mit ihrer Zeit (1:07:16) Dupuis knapp auf den zweiten Platz verwies. Petra Sticker (TS Herzogenaurach, 1:12:33) sicherte sich den dritten Podestplatz, weit im Vorderfeld platzierten sich Shona Bailey (DJK Gaustadt, 5. gesamt, 1:14:48), Elke Neuner (6., 1:16:06) und Jessica Vogt (TriRockets, 8., 1:16:28). Schnellster Jugendlicher war Matthias Türk (DJK, 1:04:44).

Der Vormittag eines langen Wettkampftages gehörte den Jüngsten, die sich beim Bambados-KidsDuathlon beweisen durften. Zwei Läufe durch den Hain wurden durch eine Mountainbike-Passage unterbrochen. Der Nachwuchs zeigte tolle Leistungen, aufs Podest durften sich Marc Böttinger (LG Bamberg, 2.M8), Annika Stichling (IfA, 1. W8), Marlene Gehring (MTV Bamberg, 2.W8), Lara Schellenberger (DJK Don Bosco Bamberg, 3.W8), Teresa Schwital (SV Bamberg, 2.W10) und Marie-Claire Meyer, 3.W10) stellen, Gesamtsieger wurden Lukas Hofmann und Elena Pluta (DJK Eggolsheim).

Abgerundet wurde der Nonstop-Triathlon durch den Kinderlauf über 400 Meter, den die Kleinsten begeistert bestritten, um sich danach gleich weiter auf der Hüpfburg auszutoben.

Mit der Siegerehrung, bei der es neben zahlreichen Sachpreisen auch ein Finisher-Shirt für jeden Athleten gab, ging ein rundum gelungener Wettkampf zuende, bei dem sich die Sportler auch nicht durch einen 15-minütigen Schauer während des Radrennens die Laune vermiesen liessen. Die IfA Nonstop Bamberg freut sich auf die 23. Auflage des Klassikers im Hain im Juli 2013.

1 Kommentar

Kommentar schreiben

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNo