Moritz Pleyer läuft am Rothsee in die Top-Ten

Weit über 1000 Sportler aus ganz Deutschland zog es am vergangenen Wochenende ins mittelfränkische Triathlon-Mekka zum 28. Rothsee-Triathlon. Die meisten von ihnen starteten am Sonntag über die olympische Distanz (1,5km schwimmen, 40km Radfahren, 10km laufen). Unter sie mischten sich auch einige Profis, das Rennen entschieden Sebastian Neef (TriStar Regensburg, 1:56:19) und Anja Beranek (TV 48 Erlangen, 2:06:47) für sich.
In prächtiger Form befindet sich zur Zeit Moritz Pleyer (IfA Nonstop Bamberg). Nach einem soliden Schwimmen im fast 25 Grad warmen Wasser stieg er als 35. auf sein Rennrad, wo er seine fulminanten Aufholjagd startete. Mit der sechstschnellsten Radzeit aller Athleten (1:06:02) arbeitete er sich bis zum zweiten Wechsel auf den vierzehnten Platz vor. Beim Laufen (36:52) überholte er weitere Konkurrenten, der zehnte Gesamtplatz und gleichzeitig der 3. Platz M 25 waren der Lohn für seinen tollen Wettkampf.
Sein Vereinskollege Daniel Haussner zeigte ebenfalls eine hervorragende Leistung, mit der drittschnellsten Laufzeit aller Teilnehmer (34:11) schob er sich in der Gesamtzeit von 2:10:29 noch auf den 21. Platz. Thomas Gurn (IfA Nonstop, 2:21:11, 93. gesamt) vervollständigte das gute Mannschaftsergebnis.
Auch die Starter der DJK Gaustadt konnten sich im vorderen Feld platzieren, Christian Röckelein (2:24:00) und Matthias Nelke (2:26:47) erreichten die Ränge 123 und 169.

Im Sprinttriathlon starteten Ulrich Schönfeld (1:22:04, 29. M) und Carmen Amon (1:22:42, 11.W).
Alle Ergebnisse findet man unter www.rothsee-triathlon.de

Kommentar schreiben

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNo